Coronavirus

In Dortmund gibt’s am Donnerstag weniger als 100 bekannte Corona-Fälle

Zum Höhepunkt der Virus-Verbreitung galten über 2500 Menschen in Dortmund als gleichzeitig infiziert. Dieser Wert ist deutlich gefallen. Auch am Donnerstag wurden nur wenige neue Fälle bekannt.
Die Entwicklung der Corona-Fallzahlen ist aktuell in Dortmund relativ erfreulich.
Die Entwicklung der Corona-Fallzahlen ist aktuell in Dortmund relativ erfreulich. © Unsplash

Die Stadt Dortmund teilt am Donnerstag (1.7.) mit: „Heute sind sechs positive Testergebnisse hinzugekommen, die in keinem familiären Zusammenhang stehen.“

Zurzeit befinden sich 243 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.274 positive Tests vor. 27.783 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 99 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den neuen Zahlen 6,8 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Zurzeit werden in Dortmund zehn Corona-Patienten stationär behandelt, darunter vier intensivmedizinisch, davon wiederum drei mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 276 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 116 mit SARS-CoV-2 infizierte Patienten starben aufgrund anderer Ursachen.

Keine neuen Delta-Fälle

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 5839 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5811 der Variante Alpha (B.1.1.7), neun Fälle der Variante Beta (B.1.351), vier Fälle der Variante Gamma (B.1.1.28.1 – P.1) und 15 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2).

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.