Kostenlose Porträts: Golenaz Rezai malt kontaktlos an der Harkortstraße in Hombruch

„Raum für Kunst auf Zeit“

Im „Raum für Kunst auf Zeit“ an der Harkortstraße werden kosten- und kontaktlose Porträts angeboten. Die Dortmunder Künstlerin malt am Samstag (10.4.) Porträts „unter zehn Minuten“.

Hombruch

, 09.04.2021, 14:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Künstlerin Golenaz Rezai wird am Samstag (10.4.) Menschen kontaktlos porträtieren.

Die Künstlerin Golenaz Rezai wird am Samstag (10.4.) Menschen kontaktlos porträtieren. © Köhne

Im verlassenen Ladenlokal an der Harkortstraße 84, in der die Künstler des „Raum für Kunst auf Zeit“ seit Januar ihren neuen Ausstellungsraum eingerichtet haben, wird es am Samstag (10.4.) eine Porträt-Aktion geben.

Die Dortmunder Künstlerin Golenaz Rezai erstellt diese Porträts – kontaktlos natürlich. Die Künstlerin und ihre Modelle werden durch die Schaufensterscheibe des Gebäudes geschützt. Gäste können auf einem Stuhl vor der Scheibe Platz nehmen, während die Künstlerin in wenigen Minuten ein Porträt erstellt.

Experiment mit Bleistift und Sparschwein

Die Porträts werden von Rezai mit Bleistift angefertigt und sind kostenlos, wie Christiane Köhne vom Organisationsteam der Künstlergemeinschaft sagt. „Wir stellen aber ein Sparschwein auf, wenn man uns unterstützen möchte“, sagt sie.

Erste Anmeldungen seien dabei schon eingegangen. Wie lange die Aktion dauern wird, kann sie noch nicht vorhersagen: „Es ist für uns ein Experiment“.

Jetzt lesen

Die Aktion startet am 10. April (Samstag) ab 10 Uhr an der Harkortstraße 84. Wer jetzt schon weiß, dass er ein Porträt von der Künstlerin erhalten möchte, kann sich per Mail unter chr.koehne@web.de anmelden – es sind aber auch spontane Besuche möglich. Mehr Infos gibt es auf www.raumfuerkunstaufzeit.de.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt