In Scharnhorst beginnt der Weg zum Presbyter ganz locker

rnFriedenskirchengemeinde

Wer Verantwortung in der Evangelischen Kirche übernehmen möchte, kann sich für ein Presbyteramt bewerben. Infos gibt Pfarrer Michael Bahrenberg am Sonntag in bewusst lockerem Rahmen.

Scharnhorst

, 17.09.2019, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Haben Sie Lust, in der Evangelischen Kirche Verantwortung zu übernehmen? Dann ist vielleicht das Amt des Presbyters in der Friedenskirchengemeinde Dortmund-Nordost das Richtige für Sie. Dazu gehören sämtliche Gemeinden im Stadtbezirk Scharnhorst mit Ausnahme von Alt-Scharnhorst.

Pfarrer Michael Bahrenberg ist auf der Suche nach Menschen, die sich im Frühjahr zur Wahl stellen. Bei einem Offenen Singen am Sonntag (22.9.), 16 Uhr, im Schalom-Zentrum, Buschei 94, möchte er das Presbyteramt in bewusst lockerem Rahmen vorstellen. Es gibt Kaffee, Kuchen und Gegrilltes.

Zuständig für Verwaltung und Finanzen

Zwölf Presbyter werden gebraucht, derzeit sind einige Stellen vakant. Das Presbyterium ist in Kirchengemeinden zuständig für alle Verwaltungsvorgänge und die Finanzen. Er als Pfarrer dürfe keine größeren Veränderungen beschließen, ohne sich das Okay vom Presbyterium abzuholen. Ein Beispiel sei das große Fest zum Reformationsjubiläum 2017 in Kirchderne. Das sei zwar von Pfarrerin Dorothee Schöttling vorgeschlagen, aber letztlich vom Presbyterium beschlossen worden.

Gesucht werden Menschen, die Mitglied der Evangelischen Kirche und konfirmiert sind und die Lust haben, sich in kirchlichen Zusammenhängen zu engagieren. Jeden Monat findet eine Versammlung statt. Wünschenswert sei aber ein Engagement darüber hinaus, so Bahrenberg.

Lesen Sie jetzt