In Wickede sollen 25 Einzel- und Mehrfamilienhäuser entstehen

Wohnungsbau

Die Stadt kämpft weiter gegen die Wohnungsnot in Dortmund. Nun soll es einen Bebauungsplan für eine Baulücke am Etzelweg in Wickede geben.

Brackel

, 06.09.2019, 12:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Wickede sollen 25 Einzel- und Mehrfamilienhäuser entstehen

Hier, am Etzelweg in Wickede, sollen Einzel- und Mehrfamilienhäuser entstehen. © Andreas Schröter

Etwa 25 Einzel- und Dopelhäuser sowie Reihen- und Mehrfamilienhäuser sollen in einer Baulücke zwischen Dollersweg, Brunhildstraße und Etzelweg in Wickede entstehen. Mit dem dazugehörigen Bebauungsplan Br 226 haben sich die Mitglieder der Bezirksvertretung Brackel in ihrer Sitzung am 12. September zu befassen.

In einer entsprechenden Vorlage schreibt die Stadt: „Das Baugebiet liegt mitten im Siedlungsbereich in fußläufiger Entfernung zu Haltestellen der Stadtbahn sowie S-Bahn und dem Stadtteilzentrum. Die knapp 1 ha große Brachfläche wurde ehemals als Grabeland genutzt. Das Baugebiet wird durch den Etzelweg und eine neue Stichstraße erschlossen. Der heute sehr schmale Etzelweg wird teilweise neu ausgebaut. Die Regenrückhaltung erfolgt über ein offenes Versickerungsbecken.“

In Wickede sollen 25 Einzel- und Mehrfamilienhäuser entstehen

Auf dieser Skizze ist gut zu erkennen, wo das Baugebiet entstehen soll. © Repro Andreas Schröter

In erster Linie gehe es darum, vermehrt preiswerten Wohnraum zu schaffen. Auch solle die Förderung der Eigentümerquote nicht aus dem Blickfeld geraten. Gerade in Wickede sei in bestehenden Baugebieten kaum Potenzial für Einfamilienhäuser vorhanden. Neben dem Etzelweg befinden sich die Bebauungspläne zu den größeren Neubaugebieten Wickede-West und Pleckenbrink mit je ca. 100 Wohneinheiten in der Aufstellung. Wickede weise bereits heute einen relativ hohen Anteil an preisgünstigem Geschosswohnungsbau aus.

Lesen Sie jetzt