Intensivmediziner warnt: In Dortmund viel mehr Jüngere schwer am Coronavirus erkrankt

rnCoronavirus

Bisher hieß es, dass das Coronavirus vor allem für Ältere gefährlich ist. In Dortmund aber sind bisher fast nur Jüngere betroffen, sagt Dr. Bernhard Schaaf im Video-Interview.

Dortmund

, 26.03.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dr. Bernhard Schaaf leitet als Direktor das Lungenzentrum am Klinikum Dortmund. Er ist einer der führenden Köpfe, wenn es in Dortmund um die Bekämpfung der Pandemie geht. Im Video-Gespräch spricht er über eine beunruhigende Erkenntnis.

Entgegen der bisherigen Annahme, dass besonders ältere Menschen gefährdet sind, werden in Dortmund stationär praktisch ausschließlich deutlich jüngere Patienten mit schweren Symptomen behandelt. Und von den bisher in Dortmund positiv auf das Virus getesteten Menschen sei überhaupt nur eine einzige älter als 80 Jahre.