Internationaler Investor kauft Schul-Zentrum am U

Bauarbeiten begonnen

Eine der größten Schulen Deutschlands wächst seit vergangener Woche neben dem Dortmunder U aus dem Boden. Dort haben die Bauarbeiten am neuen Berufskollegs-Zentrum begonnen. Finanziert wird das 80-Millionen-Projekt über den Fonds eines internationalen Investors.

DORTMUND

03.09.2013, 16:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Internationaler Investor kauft Schul-Zentrum am U

So soll der neue Komplex einmal aussehen: Das Berufskolleg-Komplexes mit Robert-Schuman-Kolleg (l.) und Robert-Bosch-Kolleg (re.).

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Berufskollegs am U

Ein "Campus" mit zwei Berufskollegs und einem Kreativwirtschaftszentrum soll nach Plänen des Dortmunder Architekturbüros Gerber am U-Turm entstehen. Die Investoren kündigen für Oktober den Baustart an.
15.04.2013
/
Ein Blick auf den Baukomplex von der Bahnbrücke an der Brinkhoffstraße aus.© Bild Gerber Architekten
Der Bauplatz am U-Turm von der Brinkhoffstraße aus gesehen.© Dieter Menne
Ein Blick in den Innenhof des Berufskolleg-Komplexes mit Robert-Schuman-Kolleg (l.) und Robert-Bosch-Kolleg (re.).© Bild Gerber Architekten
So können Bahnreise die Vorbeifahrt am Komplex mit Berufskollegs und U-Turm erleben.© Bild Gerber Architekten
Blick aus dem gläsernen Foyer des Robert-Bosch-Berufskollegs.© Bild Gerber-Architekten
Schlagworte Dortmund

Darüber hinaus entstehen auf dem Areal ein Kreativwirtschaftliches Zentrum mit rund 4000 Quadratmetern Mietfläche sowie ein öffentliches Parkhaus mit 510 Stellplätzen. "Planmäßig startet die Zechbau GmbH als Generalübernehmer jetzt mit den Bauarbeiten für die umfangreiche Quartier-Weiterentwicklung", so die Pressemitteilung.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Berufskollegs am U

Ein "Campus" mit zwei Berufskollegs und einem Kreativwirtschaftszentrum soll nach Plänen des Dortmunder Architekturbüros Gerber am U-Turm entstehen. Die Investoren kündigen für Oktober den Baustart an.
15.04.2013
/
Ein Blick auf den Baukomplex von der Bahnbrücke an der Brinkhoffstraße aus.© Bild Gerber Architekten
Der Bauplatz am U-Turm von der Brinkhoffstraße aus gesehen.© Dieter Menne
Ein Blick in den Innenhof des Berufskolleg-Komplexes mit Robert-Schuman-Kolleg (l.) und Robert-Bosch-Kolleg (re.).© Bild Gerber Architekten
So können Bahnreise die Vorbeifahrt am Komplex mit Berufskollegs und U-Turm erleben.© Bild Gerber Architekten
Blick aus dem gläsernen Foyer des Robert-Bosch-Berufskollegs.© Bild Gerber-Architekten
Schlagworte Dortmund

Das Projekt wird nach dem Entwurf des Dortmunder Büros Gerber Architekten errichtet. Das Konzept sieht eine campusartige Gruppierung der Gebäude um einen zentralen Innenhof vor. Hierbei wird der städtebauliche Ansatz aus dem Bereich des bestehenden U-Turms aufgenommen und fortgeführt. 

Hauptmieter der Immobilie ist die Stadt Dortmund mit dem Robert-Bosch-Berufskolleg und dem Robert-Schuman-Berufskolleg. Die Anmietung der Schulen von Seiten der Stadt erfolgt mit einer Laufzeit von 25 Jahren. Die Bauarbeiten sollen Ende 2015 abgeschlossen sein. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt