Internet-Gottesdienst zu Palmsonntag: Hinter den Kulissen der Produktion

rnCoronavirus

Palmsonntag in der Corona-Krise. In der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten produzieren die Ruhr Nachrichten und Sport-Live einen Internetgottesdienst. Ein Blick hinter die Kulissen.

Marten, Dortmund

, 05.04.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 4 min

Samstag (4. April), früher Nachmittag in Dortmund-Marten. Die Türen zur Immanuel-Kirche stehen offen. Die Frühlingssonne wirft ihre Strahlen durch die halbrunden Fenster der Jugendstilkirche. Abklebeband sperrt Teile der Bankreihen, markiert Sitzplätze. Auf der Orgel-Empore steht Sandra Fülber und blickt in den leeren Kirchenraum.

In dieser Mittagsstunde betet unten gerade niemand still. Corona-Krise: Die Kirche ist unter der Woche nur wenige Stunden für die persönliche Andacht geöffnet. Sandra Fülber blickt auf Kamerastative und drei emsig beschäftigte Männer. Aufbau für die Aufzeichnung eines Video-Gottesdienstes der Ruhr Nachrichten mit ihrem Partner Sport-Live.

Gottesdienst-Aufzeichnungen sind Neuland

Es ist 13.45 Uhr. Uwe Kisker hat gerade hinten rechts im Seitenschiff das Mischpult aufgebaut. „Kabel hab ich hier und noch im Auto, Manfred“, sagt er. Kisker greift zu einer Kabeltrommel, rollt eine Leitung für die Ton-Übertragung ab. Manfred Simsch nimmt das Kabel, zieht es quer durch das Mittelschiff.

Jetzt lesen

Routine – ein eingespieltes Team. „Mit Uwe bin ich seit 30 Jahren verbandelt“, sagt Simsch. Noch zehn Jahre länger produziert er Videos. Die beiden sind aktive Gründungsmitglieder des Vereins Sport-Live. Der produziert normalerweise Videos über Sportveranstaltungen, Schlagerpartys und Tagungen – in Dortmund, aber nicht nur.

„Kirche ist neu“, sagt Uwe Kisker. Nicht ganz: Denn es sind die Vorbereitungen für die mittlerweile dritte Aufzeichnung eines Video-Gottesdienstes in der Corona-Krise.

Sport-Live verlegt 150 Meter Kabel

13.55 Uhr: In 35 Minuten soll die Aufzeichnung beginnen. Mittlerweile stehen vier Kameras auf den Stativen: eine hinten in der Kirche auf der Empore, eine auf einer provisorischen Bühne aus vier Tischen, zwei im rechten Seitengang. Die Kamera auf der Empore und die vordere im Seitenschiff werden feststehende Bildausschnitte vom Altarraum und der Orgel liefern.

Manfred Simsch und Uwe Kisker produzieren seit 30 Jahren zusammen Videos.

Manfred Simsch und Uwe Kisker produzieren seit 30 Jahren zusammen Videos. © Stephan Schuetze

„150 Meter Kabel haben wir verlegt“, erklärt Uwe Kisker. „Das ist nicht viel.“ Sie dienen der Stromversorgung und der Übertragung des Tonsignals. Karl-Heinz Klasczyk war kurz am Auto, kommt mit Headsets zurück – Mikrofone, die am Ohr befestigt werden. Kerstin Schiffner und Michael Ortwald, die beiden Pfarrer, werden sie tragen. Die Übertragung erfolgt per Funk. Die Empfänger stehen auf einer Kirchenbank vor dem Mischpult.

Im Altarraum „fischt“ ein Mikrof on für die Atmosphäre des leeren Kirchenraums und der Orgel, ein weiteres oben auf der Empore den Gesang von Sandra Fülber. „Können wir einen kurzen Soundcheck machen?“, ruft Uwe Kisker quer durch den Kirchenraum. Die Sopranistin stimmt an – der Produktionsleiter ist zufrieden.

Der Übertragungswagen erlaubt keinen Mindestabstand

Vom Pult geht der abgemischte Ton zu allen vier Kameras. Beim späteren Schnitt synchronisiere das Programm dadurch die Bilder der vier Kameras automatisch, erklärt Uwe Kisker. Die Post-Produktion nimmt er nach der Aufzeichnung später daheim vor. „Den Übertragungswagen können wir derzeit nicht nutzen“, sagt Kisker. „Darin ist ein Mindestabstand von eineinhalb bis zwei Metern nicht möglich.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Ökumenischer Videogottesdienst zum Palmsonntag aus der Immanuelkirche in Dortmund-Marten

Zum Palmsonntag (5. April) zeichnen die Ruhr-Nachrichten mit ihrem Partner Sport-Live einen ökumenischen Gottesdienst auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald bringen den Beginn der Karwoche 2020 aus der Immanuelkirche in Dortmund-Marten in die heimischen Wohnzimmer. Ein Blick hinter die Kulissen der Produktion.
05.04.2020
/
Sie haben an Palmsonntag den ökumenischen Video-Gottesdienst aus der Immanuelkirche in die Wohnzimmer gebracht: Karl-Heinz Klasczyk, Pfarrerin Kerstin Schiffner, Pfarrer Michael Ortwald, Uwe Kisker und Manfred Simsch (v.l.) sowie Sopranistin Sandra Fülber und Organist Oliver Fiedler (im Hintergrund) sind mittlerweile ein eingespieltes Team. © Stephan Schuetze
Kerstin Schiffner, Pfarrerin der Evangelischen Elias-Gemeinde, und Michael Ortwald, Pfarrer der Katholischen Gemeinde St. Urbanus, feierten in der Martener Immanuel-Kirche mit der Online-Gemeinde dieser Zeitung den Palmsonntagsgottesdienst. Die beiden Seelsorger tragen violette Stolen über Talar und Rochett. Es ist die liturgische Farbe der Passions- und Fastenzeit in den Wochen vor Ostern.© Stephan Schuetze
Der Palmsonntag erinnert an den Einzug Jesu in Jerusalem. Der biblischen Überlieferung nach streute das Volk zur Begrüßung Palmwedel. In der katholischen Kirche lebt diese Erinnerung in gesegneten Grünzweigen - meist als Buchsbaum - fort, die die Gläubigen mit nach Hause nehmen. Michael Ortwald brachte Grünzweige zum Video-Gottesdienst mit.© Stephan Schuetze
Mit vier Kameras brachte das Team von Sport-Live den Gottesdienst in die Wohnzimmer. Manfred Simsch und Uwe Kisker sind erfahrene Produzenten. Seit 30 Jahren arbeiten sie zusammen. In der Regel produzieren sie Sport- oder Schlager-Veranstaltungen. Erst zum dritten Mal zeichnen sie am Samstag vor Palmsonntag einen Gottesdienst auf.© Stephan Schuetze
Karl-Heinz Klasczyk ist bei der Aufzeichnung verantwortlich für den Ton. 150 Meter Kabel verlegte Sport-Live in der Immanuel-Kirche. "Nicht viel", sagt Produktionsleiter Uwe Kisker. Die beiden Pfarrer tragen Headsets mit Funkübertragung. Vom Mischpult geht das abgemischte Signal via Kabel in die vier Kameras.© Stephan Schuetze
Die denkmalgeschützte Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten ist zum zweiten Mal der Produktionsort für die Aufzeichnung eines Video-Gottesdienst während der Corona-Krise. Die Kirche wurde zwischen 1906 und 1908 in der Architektur des Jugendstils erbaut. Prägend im Inneren sind die verglaste Kuppel, die eine Friedenstaube und die vier Evangelisten zeigt sowie die großen Jugendstilfenster.© Stephan Schuetze
Gottesdienst vor leeren Bänken. Vier Kameras fangen die einzelnen Elemente der Liturgie ein. Sie können das Gefühl von Gemeinde nicht ersetzen, bringen aber die Botschaft der vorösterlichen Sonntage in die Wohnzimmer. Mit dem Palmsonntag hat die bedeutendste Woche im Kirchenjahr der Christen begonnen.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze
Mit dem Palmsonntag hat die Karwoche begonnen. Aufgrund der Corona-Krise zeichneten wir mit unserem Partner SportLive einen ökumenischen Gottesdienst in der Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten auf. Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald brachten die vorösterliche Botschaft vom Einzug Jesu in Jerusalem in die heimischen Wohnzimmer.© Stephan Schuetze

Manfred Simsch hält ein kleines Kästchen aus Plastik mit Speicherkarten in der Hand und bestückt die Kameras damit. 20 Minuten bis zum Beginn der Aufzeichnung. Kerstin Schiffner, Pfarrerin der Evangelischen Elias-Gemeinde, ist mittlerweile in die Kirche gekommen, plaudert mit Organist Oliver Fiedler und Sandra Fülber.

Die Stimmung ist entspannt. „Es hat tatsächlich Routine“, sagt Schiffner. „Unter den Beteiligten ist eine Grundvertrautheit entstanden.“ Bei der Premiere zwei Wochen zuvor blieben 24 Stunden Zeit für die Vorbereitung. „Jetzt gibt es Vorlauf.“

„Wo ist eigentlich Michael?“

14.20 Uhr: Uwe Kisker blickt quer durch den Kirchenraum. „Ist der Weißabgleich auf allen Kameras auf 4.2, Manfred?“ Das ist wichtig, damit die Bilder aller Aufnahmegeräte die gleiche Farbtemperatur haben. „Ja“, kommt die kurze wie klare Antwort. Kisker schaut in die Runde: „Wo ist eigentlich Michael? Wir sind gleich auf Sendung.“ Alle lachen. Anders als bei Live-Übetragungen gibt es an diesem Nachmittag keinen minutiösen Fixpunkt.

Wenige Minuten später kommt Michael Ortwald, Pfarrer der katholischen Urbanus-Gemeinde in Huckarde, in die Kirche: die Aktentasche in der Hand, das Rochett (ein liturgisches Gewand) über dem Arm, in der anderen Hand einen Bund Ilex.

Pfarrer Michael Ortwald hat Ilex-zweige zum Gottesdienst mitgebracht. Sie erinnern an den Palmstreu beim Einzug Jesu in Jerusalem.

Pfarrer Michael Ortwald hat Ilex-zweige zum Gottesdienst mitgebracht. Sie erinnern an den Palmstreu beim Einzug Jesu in Jerusalem. © Stephan Schuetze

„Ich hab Grünzeug mitgebracht“, sagt er, platziert die Zweige in einer Vase auf dem Altar. In den katholischen Kirchen lassen die Gläubigen Ilex- oder Buchsbaumsträußchen an Palmsonntag weihen und befestigen sie an Kreuzen zuhause. Die Gebinde erinnern an den Palmstreu, mit dem Jesus der biblischen Überlieferung nach vom Volk bei seinem Einzug in Jerusalem empfangen wurde.

Countdown – und der Gottesdienst beginnt

14.30 Uhr: Kerstin Schiffner und Michael Ortwald ziehen Talar und Rochett an, befestigen ihre Headsets am Ohr, nehmen im Altarraum Platz. Karl-Heinz Klascyk geht ans Mischpult, Uwe Kisker und Manfred Simsch besetzen die Kameras. Weitere Absprachen sind nicht nötig.

14.35 Uhr: „5-4-3-2-1 – los“, ruft Uwe Kisker durch die Kirche. Oliver Fiedler beginnt das Orgelvorspiel. „Herzlich willkommen“, sagt Kerstin Schiffner, „mit allem, was so anders ist als sonst in diesem Jahr zu Palmsonntag – und mit dem, was auch dieses Jahr ist wie jedes Jahr: dem Evangelium vom Einzug in Jerusalem.“

Michael Ortwald spricht ein Segensgebet, nimmt Bezug auf die Palmzweige, liest dann über den Einzug Jesu in Jerusalem aus dem Matthäus-Evangelium. Sandra Fülber singt das Lied „Wie soll ich dich empfangen“.

Der Produktionsleiter wird ungeduldig

Uwe Kisker hat Kopfhörer im Ohr und wird unruhig, winkt zu Karl-Heinz Klasczyk, klettert schließlich vom Tisch und schaut auf‘s Mischpult. Der Ton des Sologesangs kommt zu dünn an. Sekunden später ist er wieder hinter der Kamera.

Karl-Heinz Klasczyk mischt den Ton beim Internet-Gottesdienst in der Immanuel-Kirche.

Karl-Heinz Klasczyk mischt den Ton beim Internet-Gottesdienst in der Immanuel-Kirche. © Stephan Schuetze

Kerstin Schiffner predigt zum Einzug Jesu in Jerusalem – ein Anachronismus zur aktuellen Situation: „Schreien und Jubeln, Sehnsucht, Begeisterung, Massenhysterie – nicht vorstellbar hier und jetzt, nicht vorstellbar in Corona-Land, Corona-Welt, Corona-Zeit, Massenauflauf nicht und Begeisterungsstürme auch eher selten.“

Wenig später: Fürbitten, das Vaterunser, Schlusssegen. Oliver Fiedler spielt die Orgel. 15.14 Uhr: „Danke schön“, ruft Uwe Kisker durch die Kirche. Die Aufzeichnung ist im Kasten. Schon zieht er die Stecker aus der Kamera, hebt sie vom Stativ. Manfred Simsch und Karl-Heinz Klasczyk beginnen ebenfalls sofort mit dem Abbau.

Ein ungewohntes, aber segensreiches Gottesdienst-Format

Kurzes Sammeln im Altarraum. „Für mich ist das Format ungewohnt, aber segensreich“, sagt Pfarrer Michael Ortwald. Er vermisst den Blickkontakt mit den Gläubigen. „Gottesdienst ist dialogisch. Nicht nur vertikal mit dem Himmel, sondern auch horizontal mit der Gemeinde.“ Bildlich gemeint ergänzt er: „Da fehlt ein Balken im Kreuz.“

Dennoch: „Ich habe viele persönliche Rückmeldungen auf die Video-Gottesdienste“, erzählt er. Viele Menschen suchen dabei das seelsorgliche Gespräch. „Es ist bemerkenswert, wieviel Sehnsucht und Hoffnung die Menschen haben.“

Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald sind mittlerweile ein eingespieltes ökumenisches Team bei den Internet-Gottesdiensten der Ruhr Nachrichten.

Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pfarrer Michael Ortwald sind mittlerweile ein eingespieltes ökumenisches Team bei den Internet-Gottesdiensten der Ruhr Nachrichten. © Stephan Schuetze

15.25 Uhr: Kerstin Schiffner und Michael Ortwald schauen voraus auf Ostern. Es gibt nicht viele gemeinsame Lieder in den evangelischen und katholischen Gesangbüchern. Spontan stimmen sie den Hymnus „Christ ist erstanden“ an.

Uwe Kisker hat es derweil eilig. „Wir telefonieren am Montag“ ruft er durch die Immanuel-Kirche. Vor ihm liegen noch drei Stunden Schnitt und Nachbearbeitung. „Um 19 Uhr ist das Video auf dem Server der Ruhr Nachrichten.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt