Die Corona-Inzidenz hat in Dortmund auch von Freitag auf Samstag einen riesigen Sprung gemacht. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Coronavirus

Inzidenz in Dortmund macht erneut einen deutlichen Sprung

Das RKI meldet von Freitag auf Samstag erneut einen riesigen Anstieg der 7-Tage-Inzidenz in Dortmund: Sie ist über 20 Punkte gestiegen im Vergleich zum Vortag. Das ist ein neuer Rekord.

Die 7-Tage-Inzidenz hat in Dortmund einen Allzeit-Höchststand erreicht: Das RKI hat von Freitag auf Samstag eine Inzidenz von 243,3 gemeldet. Das sind mehr als 20 Punkte mehr als noch am Tag zuvor.

Von Donnerstag auf Freitag hatte die Inzidenz noch bei 222,9 gelegen und erst am Donnerstag wurde für Dortmund die 200er-Marke geknackt. Das zeigt: Die 7-Tage-Inzidenz steigt in Dortmund momentan rapide an, vor einer Woche hatte sie noch bei 169,5 gelegen.

Insgesamt meldet das RKI für Dortmund 280 neue Corona-Infektionen. Das ist die Zahl an Neuinfektionen, die die Stadt Dortmund dem RKI am Freitag gemeldet hat. 14 Fälle davon hat das Gesundheitsamt für Donnerstag nachgemeldet, die restlichen 266 sind für den Freitag gemeldet worden.

Insgesamt sind somit seit Beginn der Pandemie 38.434 Corona-Fälle in Dortmund bekannt geworden.

Kein weiterer Todesfall

In Dortmund sind bislang 307 Menschen ursächlich an Covid-19 gestorben. weitere 123 mit Corona infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen. Dem RKI ist am Freitag kein weiterer Todesfall seitens des Dortmunder Gesundheitsamts gemeldet worden.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
1995er Jahrgang, in Bochum geboren. Seit 2016 bei den Ruhr Nachrichten. Von da an verschiedene Abteilungen durchlaufen. Mittlerweile überwiegend in der Dortmunder Lokalredaktion aktiv.
Zur Autorenseite
Avatar