Erst seit dem 8. März ist Shopping auf dem Westenhellweg in Dortmund wieder möglich.
Erst seit dem 8. März ist Shopping auf dem Westenhellweg in Dortmund wieder möglich. © Wilco Ruhland
Coronavirus

Inzidenz in Dortmund über 100: Was das jetzt für die Stadt bedeutet

Das ging schnell: Innerhalb einer Woche ist Dortmunds Corona-Inzidenz von unter 70 auf über 100 geklettert. Für diesen Fall ist eine „Notbremse“ angekündigt. Was erwartet die Stadt nun?

Anfang März hat Bundeskanzlerin Angela Merkel einen 5-Stufen-Plan zur schrittweisen Lockerung des Corona-Lockdowns verkündet. Ab Montag (22.3.) wären demnach Außengastronomie, Sport- und Kulturangebote lokal möglich, wenn die 7-Tage-Inzidenz stabil unter 100 liege.

Erforderlichkeit neuer Maßnahmen soll geprüft werden

Von Oktober bis Januar lag die Inzidenz über 100

Über den Autor
Redakteur
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.