Die Regeln für Veranstaltungen und Treffen im öffentlichen Raum können bei einer stabilen Inzidenz unter 35 weiter gelockert werden.
Die Regeln für Veranstaltungen und Treffen im öffentlichen Raum können bei einer stabilen Inzidenz unter 35 weiter gelockert werden. © Unsplash
Coronavirus

Inzidenz in Dortmund unter 35: Welche neuen Regeln bald gelten könnten

Der Countdown zur Unterschreitung der 50er-Grenze ist noch gar nicht beendet, da winken schon die nächsten Lockerungen für Dortmund. Eine dauerhafte Inzidenz unter 35 bedeutet viele Freiheiten.

Die Stadtverwaltung hat es am Samstagabend (5.6.) angekündigt – und die Berechnung des Robert-Koch-Instituts weicht nicht allzu weit vom genannten Wert ab: Die 7-Tage-Inzidenz in Dortmund liegt nach fast acht Monaten mit 33,7 wieder unter dem Grenzwert von 35 Neuinfektion pro 100.000 Einwohnern.

Die möglichen Regel-Änderungen im Überblick

Über den Autor
Redakteur
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.