Jahreskarten-Vorverkauf für den Dortmunder Westfalenpark ist gestartet

Westfalenpark

Der Vorverkauf für Jahreskarten für den Eintritt in den Westfalenpark ist gestartet. Für aktuelle Karten-Inhaber bietet der Park einen Ausgleich für die Corona-Schließung im Frühjahr 2020 an.

Dortmund

03.11.2020, 13:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Vorverkauf der Jahreskarten für den Westfalenpark hat begonnen. Fast täglich kann das Ticket genutzt werden. Bei externen Großveranstaltungen und Konzerten - sobald sie wieder möglich sind - gelten jedoch Einschränkungen.

Jetzt gekaufte Tickets gelten ab sofort. Im Preis inbegriffen ist auch die Auffahrt auf den Florianturm. Zumindest sobald er wieder geöffnet werden kann - derzeit bleibt der Turm noch geschlossen, da die Aufzugskabinen zu klein für die Einhaltung der Abstandsregeln sind. Der Westfalenpark an sich soll aber nach aktuellem Stand geöffnet bleiben.

Jetzt lesen

Corona-Sonderregelung: Ausgleich für Schließung

Da der Park im Frühjahr 2020 einige Wochen schließen musste, wird für Dauerkartenbesitzer, die vor oder während dieser Zeit ihre Karten erworben haben, ein Ausgleich angeboten.

So sind die Jahreskarten 2020, die in 2021 nicht erneuert werden, zwei Monate länger gültig, also bis Ende Februar 2021. Wer alternativ seine Jahreskarte erneuern möchte, hat Anspruch auf einen Nachlass.

Jetzt lesen

Die Jahreskarte ist an den Parkeingängen Ruhrallee und Florianstraße ohne Zuschläge erhältlich. Zuzüglich der Vorverkaufs- und Systemgebühren über die Geschäftsstelle der Ruhr Nachrichten und den Westfalenhallen-Vorverkauf (telefonisch unter (0231) 10 46 66 oder www.westfalenhallen.de), an allen bekannten CTS-/eventim-Vorverkaufsstellen sowie online über eventim.de und proticket.de.

Info

Das sind die Preise

  • Im Vorverkauf kostet das Jahresticket für Einzelpersonen 33 Euro.
  • Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 17 Jahren zahlen 16,50 Euro.
  • Das Ticket in der Kategorie Kleingruppe I. kostet 42 Euro und schließt einen Erwachsenen und bis zu vier Kinder mit ein.
  • Die Kategorie Kleingruppe II. gilt für zwei Erwachsene mit maximal vier Kindern und kostet 75 Euro.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Im Zuge von verschärften Kontrollen hat das Dortmunder Ordnungsamt nun hart durchgegriffen. Einige Restaurants wurden geschlossen. Nun drohen Bußgelder in vierstelliger Höhe. Von Maximilian Konrad

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Freitag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt