James Blunt begeistert in den Westfalenhallen

Konzert am Dienstagabend

Es begann pompös: Mit Richard Strauss "Also sprach Zarathustra", der Titelmusik aus dem Filmklassiker "2001- Odyssee im Weltraum" startete James Blunt am Dienstagabend seine Moon-Landing-Tour in der Dortmunder Westfalenhalle.

DORTMUND

, 14.10.2014, 22:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
James Blunt begeistert in den Westfalenhallen

James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bilder vom James Blunt-Konzert in Dortmund

James Blunt mit seiner Moon Landing World Tour - die besten Fotos vom Dortmunder Konzert.
14.10.2014
/
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
Schlagworte James Blunt

Gekommen waren Star und Band in Astronautenanzügen mit britischer Flagge. Endlich mal ein Engländer auf dem Nachbartrabanten. Wenn auch nur symbolisch. Gute Show, perfekte Stimme: Das Eintrittsgeld hat sich James Blunt verdient. Immerhin drei Zugaben sollte es geben. Auch das: angemessen. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bilder vom James Blunt-Konzert in Dortmund

James Blunt mit seiner Moon Landing World Tour - die besten Fotos vom Dortmunder Konzert.
14.10.2014
/
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
James Blunt gastierte mit seiner Moon Landing World Tour 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle 1© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
Schlagworte James Blunt

Nach 10 Songs übrigens tat James Blunt etwas ungewöhnliches: er forderte die Security auf, das unsinnige Fotografier- und Videoverbot nicht weiter durchzusetzen. Zum Publikum: "Ihr seid meine besten Promoter, wenn Ihr das auf Youtube stellt. Außerdem habt ihr bezahlt."  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt