Jane Franklin beim traditionellen Jazzfrühschoppen auf der Terrasse des Evinger Schlosses

Evinger Schloss

Bereits zum 15. Mal lädt der Evinger Geschichtsverein zu seinem Jazzfrühschoppen am Evinger Schloss ein und macht damit viele Jazzfreunde glücklich. Es wird für viele ein Wiedersehen geben.

Eving

, 24.05.2019, 12:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jane Franklin beim traditionellen Jazzfrühschoppen auf der Terrasse des Evinger Schlosses

Martin Klausmeier, Jane Franklin und Jochen Schrumpf (v.l.) sind in diesem Jahr wieder beim Jazzfrühschoppen im Evinger Schloss dabei. © Stephan Schütze

Seit Jahren ist das Evinger Schloss für Jazzfreunde ein festes Ziel im Jahr: Immer dann, wenn der Evinger Geschichtsverein zum traditionellen Jazzfrühschoppen am Evinger Schloss einlädt. Termin in diesem Jahr ist der 25. August. Dieses Mal wieder dabei: „Jane Franklin & friends“ in der Besetzung Jane Franklin, Jochen Schrumpf und Martin Klausmeier. Besonderer Gast: die Sopranistin Sandra Fülber, die aus Eving kommt und folglich im Schloss ein echtes Heimspiel hat.

Geschichtsverein setzt damit langjährige Tradition fort

Mit dieser Veranstaltung setzt der Verein die Tradition öffentlicher Konzerte im Stadtbezirk fort. Um das Engagement zu unterstützen haben die Evinger Bezirksvertreter in ihrer Mai-Sitzung einstimmig beschlossen, das Konzert mit 1025 Euro aus Mitteln der Sparkasse, die diese zur Förderung der Kulturarbeit in den Stadtbezirken zur Verfügung stellt, zu unterstützen.

Der Jazzfrühschoppen des Evinger Geschichtsvereins im Evinger Schloss, dem ehemaligen Wohlfahrtshaus am Nollendorfplatz in der Alten Kolonie, hat mittlerweile einen festen Platz im Evinger Kulturkalender. Seit 2005 versammeln sich jedes Jahr am ersten oder letzten Sonntag in den Sommerferien um die 200 Menschen, um die herrliche Musik zu genießen oder auch nur ein Schwätzchen bei Brezel und Würstchen zu halten.

Lesen Sie jetzt