Jugendfreizeitstätte nutzt Corona für Aktion zur gesunden Ernährung

Coronavirus

Auch die Awo-Jugendfreizeitstätte in Derne ist von den Corona-Einschränkungen betroffen. Zu ihren Besuchern hält sie den Kontakt mit einer besonders schmackhaften Aktion.

Derne

, 30.11.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Besucher der Awo-Jugendfreizeitstätte Derne erhalten Zutaten für ein nachhaltiges Kochen nach Hause.

Die Besucher der Awo-Jugendfreizeitstätte Derne erhalten Zutaten für ein nachhaltiges Kochen nach Hause. © Awo-Unterbezirk Dortmund

Die Mitarbeiter der Awo-Jugendfreizeitstätte Derne stellen derzeit den Besuchern wöchentlich Kochvideos zur Verfügung, die im Vorfeld in der Einrichtung gedreht worden sind. Jede Woche geht nun ein neues Kochvideo online, und die für das Rezept benötigten Zutaten werden den Projektteilnehmer zugestellt. Der herzliche Empfang an der Haustür und vor allem auch die tollen Rückmeldungen per Foto oder Video zeigen, so die Awo, mit wieviel Spaß und Freude die Kinder am Projekt teilnehmen.

Der Leiter der Awo-Jugendfreizeitstätte Derne, Wilhelm Hoffstiepel, überreicht einer Besucherin der Einrichtung die Kochzutaten für zu Hause

Der Leiter der Awo-Jugendfreizeitstätte Derne, Wilhelm Hoffstiepel, überreicht einer Besucherin der Einrichtung die Kochzutaten für zu Hause. © Awo-Unterbezirk Dortmund

Die Besucher der Awo-Jugendfreizeitstätte Derne haben außerdem im Projekt „Global-Neutral - voll normal!“ nachhaltige Weihnachtsgeschenke gebastelt. Schöner Nebeneffekt für die Projektteilnehmer: Sie haben ein schönes Weihnachtsgeschenk für Mutter, Oma oder Schwester.

Nachhaltiges Denken

Wichtig ist dem Awo-Team die Förderung nachhaltigen Denkens und Handelns. Das Projekt ist in unterschiedliche Module unterteilt, die sich mit Themen wie „gesunde, ausgewogene Ernährung“, „Nachhaltigkeit“, „Verschwendung, Upcycling“ und „Fairer Handel, Konsum“ befassen.

Jetzt lesen

In Workshops in den Sommer- und Herbstferien setzten sich die Besucher bereits mit Solarenergie und Windkraft auseinander. Zudem wurden Hochbeete gebaut, in denen im Frühjahr Gemüse und Kräuter angebaut werden sollen. Während des aktuellen Light-Lockdowns wird der Kontakt digital gehalten.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Freitag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt