Bei den Juicy Beats Park Sessions 2020 gab es laut Veranstalter in drei Monaten keinen positiven Corona-Fall im Umfeld. Für 2021 gibt es viele Vorgaben für den Besuch der Open-Air-Konzerte. © Juicy Beats
Viele bekannte Namen

Juicy Beats: Im Sommer soll es wieder Konzerte im Westfalenpark geben

Nach der Lockdown-Verlängerung kann man es sich kaum vorstellen, doch für den Sommer sind große Konzerte im Westfalenpark angekündigt. Das Team des Juicy-Beats-Festivals nennt erste Namen.

Das große Juicy-Beats-Musikfestival im Westfalenpark wird es auch im Sommer 2021 nicht im gewohnten Maße geben. Doch die Fans bekommen eine Alternative: „Nun bieten die Park Sessions von Ende Mai bis Mitte August uns und anderen Veranstaltenden eine Bühne“, teilt das Team jetzt mit.

Im vergangenen Jahr habe man dieses Format „schnell aus dem Hut zaubern müssen“. Mit mehr als 60 Terminen sei es erfolgreich durchgeführt worden: „Wisst ihr noch? Live-Musik?“, fragen die Organisatoren in einer aktuellen Mitteilung.

Auch für den Sommer 2021 stehen wieder große Namen im Kalender: Helge Schneider alias „Helge and The Snyders – Let’s Lach!“, Olli Schulz und Band, Element Of Crime, The Notwist, Joris, Lisa Simone, Annett Louisan, Michael Schulte, Markus Krebs, Jupiter Jones und Mighty Oaks. Neben allen bereits bekannten Terminen soll sich der Kalender weiter füllen.

Michael Schulte startet am 27. Mai

Die Park Sessions 2021 gibt es diesmal auf einer größeren Bühne auf der Wiese oberhalb des Sonnensegels im Westfalenpark. Das Hygienekonzept sei weiter angepasst worden. Den ersten bereits bekannten Termin bildet das Konzert von Michael Schulte, Teilnehmer des Eurovision Song Contests, am 27. Mai. Tickets gibt es ab 39,95 Euro. Alle Informationen sind zu finden unter www.parksessions.net.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite
Kevin Kindel

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.