Kaiserstraße wird zur Festmeile

Stadtteil-Fest

Die Kaiserstraße hat sich am Wochenende in eine Festmeile verwandelt. Neben den obligatorischen Kirmesständen blitzte mit kulinarischer und kultureller Vielfalt immer wieder auch der Charakter des Viertels durch. wir zeigen viele Bilder vom Fest.

DORTMUND

von Von Florian Forth

, 24.09.2017, 13:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kaiserstraße wird zur Festmeile

Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.

Bereits am Stadtring ist die Kaiserstraße abgesperrt. Auf dem Parkplatz dahinter werfen Kinder Bälle auf Dosen und toben über den Platz. Die Cafés sind am Samstag wie gewohnt gut gefüllt.

Aus dem Gewimmel stechen BVB-Fans heraus, die es noch rechtzeitig zum Anstoß in die Stadt schaffen wollen. „Gut leben und einkaufen“ steht auf dem Schild über dem Tor zum Fest. Und das konnte man an diesem Wochenende im Viertel besonders gut. Senioren beim Pils Senioren aus dem Defdahl sitzen beim Pils zusammen, ein Stück weiter werben Parteien um die Stimmen unentschlossener Wähler. Ein Stück weiter werben portugiesisches Bifana und Spanferkel um die Gaumen der Besucher.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das Kaiserstraßenfest

Gute Laune beim Kaiserstraßenfest. Das Viertel zeigte sich am Wochenende von seiner besten Seite.
24.09.2017
/
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Zeitweise brechend voll war es auf der Kaiserstraße.© Foto: Oliver Schaper
Schlagworte "44137-Dortmund,

Die Mischung aus Essensständen und Rummelbuden kommt am Nachmittag besonders bei den Familien gut an. An der Bismarckstraße beginnt zudem der Mittelaltermarkt, der mit deftigem Essen und Metverkäufern aufwartet. Funk und Soul Unweit davon startet gegen 18 Uhr die Gruppe Starlights ihren Auftritt mit Coverversionen aktueller Hits. Noch lauter sind Birdie, die an der Moltkestraße etwas ältere Hits zum Besten geben.

Viel Musik

Wirklich begeistert scheint das Publikum aber von der Gruppe Push Up zu sein. Mit viel Elan bringen die Bochumer Funk und Soul auf die Bühne am Landgericht. Gastsänger Kenneth King mimt bei „I got you (I feel good)“ einen hervorragenden James Brown. So kommt das Publikum vor der Bühne bereits am frühen Abend in Bewegung. Dass das Kaiserviertel musikalisch auch Eigengewächse zu bieten hat, zeigt sich am Sonntag. Hier stehen beim Sonderprogramm „Aus’m Viertel“ unter anderem Ingredients Swing mit Frank Scheele, das Thomas Heinke Trio und die Romanowskis auf der Bühne.

Lesen Sie jetzt