Kanalbrücke auch für PKW gesperrt

Deusen Die Deusener klagen nach wie vor über Lärmbelästigung durch LKW. Eine mögliche Ursache: Die Lindenhorster Brücke über den Dortmund-Ems-Kanal auf der Ellinghauser Straße ist voll gesperrt.

13.09.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

SPD-Bezirksvertreter Rolf Meyer meint jedenfalls, eine mögliche Ursache für vermehrten LKW-Verkehr durch Deusen in der Sperrung der Lindenhorster Brücke ausgemacht zu haben.

Voll gesperrt wird sie wohl auch noch bleiben, wie die städtische Pressestelle auf Anfrage erklärt. Die Brücke sei für den Gesamtverkehr gesperrt worden, nachdem am 28. August ein LKW in eines der so genannten Höhenbegrenzungsportale gefahren war.

Um vergleichbare Unfälle zu vermeiden, sollten Vorportale mit beweglichen Teilen aufgestellt werden, um LKW an der Durchfahrt zu hindern. "Da auf der Westseite der Brücke das Vorportal immer noch nicht errichtet ist, besteht nach wie vor die Vollsperrung", heißt es in einer Stellungnahme der Stadt. Eine verbindliche Auskunft des Baulastträgers, des Wasser- und Schifffahrtsamtes Duisburg-Meiderich, wann das Vorportal wieder stehen wird, stehe noch aus.

Beim Wasser- und Schifffahrtsamt ist man überrascht: "Das Vorportal sollte eigentlich schon am vergangenen Freitag stehen", sagt die stellvertretende Leiterin, Oberbaurätin Barbara Stockem.

Für die Firma Elektro Prange, die mit dem Aufbau der Hinweisschilder auf die Umleitung betraut ist, erklärt der technische Leiter Hans-Dieter Baehr: "Die ausführende Firma ist gerade dabei, die Fundamente für die Träger des Vorportals herzurichten." Das benötige einige Zeit. Anfang nächster Woche, ist sich Hans-Dieter Baehr sicher, werde die Brücke wieder für PKW geöffnet.

Unterdessen stimmte die Bezirksvertretung Huckarde während ihrer September-Sitzung einstimmig für den Antrag der SPD-Fraktion, die Verwaltung prüfen zu lassen, ob und in wie weit eine Lärmbelästigung, insbesondere in den Nachtzeiten, an der Deusener Straße durch LKW-Verkehr vorliegt. Die SPD bittet weiter zu prüfen, welche geeigneten Mittel möglich sind, um die Lärmbelästigung für die Anwohner zu minimieren, und fordert die anschließende Umsetzung. Bre

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt