Der alte Kaufhof am Westenhellweg in Dortmund © Oliver Schaper (Archivbild)
Kampf um Karstadt/Kaufhof

Karstadt-Beschäftigte stellen sich auf Kündigungen ein

Das Ringen um die Häuser von Galeria Karstadt Kaufhof geht weiter: Die Akteure im Rathaus bereiten einen „Brandbrief“ an die Vermieter vor. Zudem gibt es Nachrichten, die weiter hoffen lassen.

Die Stimmung unter den rund 450 Beschäftigten bei Karstadt, Karstadt Sports und Kaufhof dürfte sich dem Nullpunkt nähern. „Im Prinzip könnten in den nächsten Tagen die ersten Kündigungen kommen“, sagt Betriebsratsvorsitzender Gerhard Löpke. Bislang sei die Schließung für den 31. Oktober anvisiert. „Ob es wirklich dabei bleibt, wissen wir nicht“, sagt Löpke.

Bei Kaufhof/Karstadt gibt es bald erste Info-Veranstaltungen für Mitarbeiter

Transfergesellschaft für ein Jahr?

Immobilien-Eigentümer verhandelt

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Jahrgang 1961, Dortmunder. Nach dem Jura-Studium an der Bochumer Ruhr-Uni fliegender Wechsel in den Journalismus. Berichtet seit mehr als 20 Jahren über das Geschehen in Dortmunds Politik, Verwaltung und Kommunalwirtschaft.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.