An den Adventssonntagen bleiben die Geschäfte am Westenhellweg in Dortmund geschlossen.
An den Adventssonntagen bleiben die Geschäfte am Westenhellweg geschlossen. Der Vorstoß der Landesregierung, Ladenöffnungen zuzulassen, wurde jetzt gerichtlich gekippt. © Stephan Schuetze
Gerichtsentscheid

Keine Sonntagsöffnung im Advent – Bangen ums Weihnachtsgeschäft

Es wird keine verkaufsoffenen Adventssonntage geben. Auf diese Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster reagieren Vertreter des Einzelhandels in Dortmund eindeutig.

Der Ansatz der nordrhein-westfälischen Landesregierung war es, im Weihnachtsgeschäft den Kundenandrang zu entzerren und Ladenöffnungen an den Adventssonntagen zuzulassen. So sollten Infektionsgefahren vermieden werden. Dieses Ansinnen hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster am Montag (24.11.) gekippt und damit einem Eilantrag der Dienstleistungs-Gewerkschaft Verdi stattgegeben.

Richter bezweifeln Entzerrung des Kundenandrangs

Handelsverband fürchtet weiteren Rückschlag

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.