„Kidical Mass“: Zubringertour startet wieder von Wambel aus

Fahrraddemo

Bei der Demo „Kidical Mass“ geht es um Platz und Sicherheit für Kinder und Fahrräder im Verkehr. Wer aus dem Dortmunder Nordosten teilnehmen möchte, kann sich in Wambel einfinden - und unter Polizeischutz mitfahren.

Wambel

, 15.09.2021, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tong Rosiepen und Heide Kröger-Brenner werben für die Teilnahme an der "Kidical Mass", die (auch) von Wambel aus sicher zu erreichen ist.

Tong Rosiepen und Heide Kröger-Brenner werben für die Teilnahme an der „Kidical Mass“, die (auch) von Wambel aus sicher zu erreichen ist. © Andreas Schröter

„Kinder aufs Rad!“ ist das Motto der „Kidical Mass“, die am Samstag (18.9.), 14 Uhr auf dem Friedensplatz startet. Wer aus dem Dortmunder Osten kommt, kann sich vorher - um 13 Uhr - auf dem Park-&-Ride-Parkplatz an der Pothecke in Wambel einfinden. Von dort aus geht‘s dann unter Polizeischutz gemeinsam in die Innenstadt.

„Hellweg für Radfahrer zu gefährlich“

Zu den Mitorganisatoren gehören Pfarrer i.R. Tong Rosiepen und die stellvertretende Brackeler Bezirksbürgermeisterin Heide Kröger-Brenner (Bündnis 90/Die Grünen), beide ausgewiesene Fahrrad-Fans. Sie setzen sich schon lange für sicherere Fahrradwege zum Beispiel entlang des Hellwegs ein.

Es sei nicht einzusehen, dass dort für den Autoverkehr vier Streifen bereitstehen und für den Radverkehr fast gar nichts. Auch die Alternative an der S-Bahn entlang sei nicht wirklich sicher, weil viele Stellen dort arg schmal und mit Brombeerbüschen zugewuchert seien.

Jetzt lesen

Die „Kidical Mass“, die auch in vielen anderen Städten stattfindet, demonstriert für besserer Radwege, die gerade auch von Kindern befahren werden können. Willkommen sind ausdrücklich auch Tretroller und Fahrräder mit Kinderanhängern.

Die Tour ab Friedensplatz dauert etwa eine Stunde und mündet im Tremoniapark. Im vorigen Jahr haben über 1000 Radler teilgenommen, etwa 110 davon kamen von der Pothecke.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt