Bildergalerie

Start der Kinderferienparty 2019

Am Montag (15. Juli) hat die 49. Kinderferienparty begonnen. Am Ausweichstandort im Eissportzentrum an der Strobelallee gibt es für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren wieder zwei Wochen lang ein großes Angebot an Sport und Spiel.
15.07.2019
/
Auf diversen fahrbaren Untersätzen kann man seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen. © Schaper
Der Surfsimulator ist ein großer Spaß - für die jungen "Surfer" ebenso wie für die Zuschauer. © Schaper
Der Surfsimulator ist ein großer Spaß - für die jungen "Surfer" ebenso wie für die Zuschauer. © Schaper
Auf diversen fahrbaren Untersätzen kann man in der Eishalle seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen. © Schaper
Tischkicker dürfen nicht fehlen. Nebenan kann auch Tischtennis gespielt oder Einrad gefahren werden. © Schaper
Der Surfsimulator ist ein großer Spaß - für die jungen "Surfer" ebenso wie für die Zuschauer. © Schaper
Badminton ist eine von vielen Sportarten, die man in der Eishalle spielen kann, © Oliver Schaper
Ein wenig enger als in der Körnig-Halle ist es in der Eishalle schon. Die Ritter-Hüpfburg stößt unter der Decke an ihre Grenzen. © Oliver Schaper
Die mobilen Minigolf-Bahnen sind von der Körnig-Halle mit in die Eislaufhalle umgezogen. © Schaper
Florian, Matti und Ben aus Dortmund spielen Minigolf auf den mobilen Bahnen, die auf dem Oberrang der Eisbahn aufgebaut wurden. © Schaper
Die Fahrten auf der Kartbahn stoßen auch immer auf großes Zuschauerinteresse. © Schaper
Auf der Kartbahn kann man rasante Runden drehen. © Schaper
Gleich mehrere Hüpfburgen jagen in den Eishallen zum Toben ein. Den Signal Iduna Park können Kinder bei der Kinderferienparty als Hüpfburg erobern. Der BVB gehört zu den Unterstützern des Ferienvergnügens. © Schaper
Auf dem Hockeyfeld kann man auch ohne Eis auf Torejagd gehen. © Schaper
Die Mitglieder des Vereins "Star Wars Fans Dortmund" sind auch in diesem Jahr auf der Kinderferienparty zu Gast. © Schaper
Die beiden Eishallen an der Strobelallee haben sich mit der Kinderferienparty in ein Spielparadies für Kinder verwandelt. © Oliver Schaper