Kinderschänder erneut vor Gericht

DORTMUND Ein vorbestrafter Kinderschänder (40) aus Hörde muss sich seit Dienstag erneut wegen sexuellen Missbrauchs vor dem Landgericht verantworten.

von Von Martin von Braunschweig

, 15.07.2008, 13:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, im Sommer 2005 den Sohn seiner damaligen Lebensgefährtin missbraucht zu haben. Das Kind war damals elf Jahre alt. In der Anklageschrift ist von zehn Übergriffen die Rede, von denen fünf besonders massiv gewesen sein sollen.

Trotz eindringlicher Ermahnungen der Richter machte der 40-Jährige zu Prozessbeginn von seinem Schweigerecht Gebrauch. Ein Gutachter soll jedoch bereits im Vorfeld des Prozesses bestätigt haben, dass die Angaben des mutmaßlichen Opfers bei der Polizei glaubhaft seien. Der Angeklagte befindet sich zurzeit noch auf freiem Fuß.

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt