Kino im Stadion mit Knüllern

02.07.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Große Bilder erwarten die Besucher ab 4. Juli im Signal Iduna Park. Nach dem Start mit Sönke Wortmanns «Sommermärchen» am 4. Juli in Deutschlands größtem Freiluft-Kino (RN berichteten), folgen aktuelle Kassenknüller wie «Stirb langsam 4.0», «Fluch der Karibik - Am Ende der Welt» oder «Shrek der Dritte», «Das Leben der Anderen», «Kill Bill» und der Ruhrgebietsklassiker «Bang Boom Bang». Das komplette Programm ist zu finden unter www.kinoimstadion.de .

Die Filme starten jeweils bei Einbruch der Dunkelheit. Das Stadion öffnet ab 20 Uhr seine Türen. Die Parkplätze sind kostenlos. Zum gastronomischen Angebot gehören Entspannung im Warsteiner Beach Club oder Tanz im Stadion. Wer nach dem Programm nicht schlafen will, kann noch bleiben oder seine Kinokarte als 50-Cent-Gutschein im Strobels, der Kneipe am Stadion, einlösen.

Auch die Wartezeit bis zum Sonnenuntergang wird nicht lang. Es gibt exklusiv für Kinobesucher Stadionführungen vor jedem Film. Die kostenpflichtigen Führungen (max. 50 Personen) beginnen um 20.15 Uhr und dauern ca. 45 Minuten. Karten gibt's separat hinter dem Eingangsbereich.

Karten fürs Kino im Stadion, präsentiert vom CineStar, kosten 5 auf allen Plätzen. Es gibt sie in allen BVB-Fanshops und Restkarten an der Abendkasse. Alle BVB-Dauerkarten-Inhaber müssen zum Start der Kino-Reihe am 4.7. nur 4 bezahlen.

Lesen Sie jetzt