Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Jede Mieterhöhung der Vivawest hier am Speckacker war falsch“

rnMieterärger in Kirchderne

Die Kirchdernerin Michaela Förster kämpft weiter für Mieter am Speckacker. Ihr Eindruck, dass die Mieterhöhungen der Vivawest fehlerhaft sind, hat sich bekräftigt, erzählt sie im Interview.

Kirchderne

, 23.05.2019 / Lesedauer: 2 min

Michaela Förster hat sich erfolgreich gegen Mieterhöhungen der Vivawest am Speckacker in Kirchderne gewehrt und eine Mieterversammlung einberufen, um eine Mieterinitiative zu gründen. Insgesamt sind circa 120 Wohnungen betroffen. Anfang April haben wir mit ihr gesprochen. Nun haben wir sie erneut getroffen.

Hallo Frau Förster, wie ist die Versammlung gelaufen?
Sehr gut, das Interesse war hoch und es sind etwa 30 Mieter gekommen. Problem ist, dass sich viele aus gesundheitlichen Gründen nicht so engagieren können, wie sie möchten, da hier so einiges im Argen ist. Ich konnte dennoch einige für die Mieterinitiative gewinnen.

„Jede Mieterhöhung der Vivawest hier am Speckacker war falsch“

So sieht die Vivawest-Siedlung am Speckacker in Kirchderne aus. © Andreas Schröter



Wie ist seither der Umgang mit Vivawest?
Ich weiß von einigen Mietern, dass die Mieterhöhung zwar zurückgenommen wurde, die neue Abrechnung dann aber wieder falsch war. Da ist zum Beispiel von einer Badsanierung die Rede, die es nie gegeben hat. Jede, wirklich jede Mieterhöhung, die ich gesehen hatte, war falsch.

Ich rate allen Mietern, ihre Abrechnung genau zu prüfen und detailliert Punkt für Punkt Widerspruch einzulegen, wenn etwas nicht stimmt. Vivawest macht meiner Ansicht nach den Fehler, die Abrechnungen automatisch zu erstellen, obwohl sie die Möglichkeit hätten, sich die Wohnungen anzusehen.

Man kann wirklich anhand des Mietspiegels auf den Cent genau ausrechnen, wie viel eine Wohnung kosten darf. Bei der Überprüfung der Mieterhöhung bin ich sehr gerne behilflich, jeder kann mich ansprechen, oder vorbeikommen: Speckacker 4.

Wie geht es jetzt weiter?
Wir planen ein Treffen mit der Vivawest, wobei uns Tobias Scholz vom Mieterverein und Marco Krieg vom Mieter Netzwerk Dortmund unterstützen.

Lesen Sie jetzt