Kirchlinde feiert Karneval – und das zum 50-jährigen Bestehen ganz ohne Kostüme

rnKarneval

Die Narrenzunft Blau-Gold Kirchlinde feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Präsidentin Vivien Greve blickt zurück und verrät, warum sich der Verein mehr ältere Mitglieder wünscht.

Kirchlinde

, 10.11.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Vivien Greve wurde nicht in eine karnevalsverrückte Familie hineingeboren. „Mein Papa hat mit Karneval gar nichts am Hut“, erzählt sie und lacht. „Ich war dann aber mal beim Kinderkarneval und habe entschieden: In den Verein möchte ich.“

Das war 1999. Seitdem ist die 24-Jährige Mitglied bei der Narrenzunft Blau-Gold Kirchlinde. Im Mai hat sie das Amt der Vereinspräsidentin übernommen. „Wir sind jetzt ein komplett neuer Vorstand“, erklärt Greve.

Alle Zeichen stehen auf Zukunft – aber die Narren haben in der mit dem 11.11. beginnenden Session auch einen Grund zurückzublicken: auf ihr 50-jähriges Bestehen. Und das Vereinsjubiläum feiern sie am Samstag (16.11.) nicht nur mit den Mitgliedern, sondern mit allen Kirchlindern.

Narren feiern ohne Kostüme

Und obwohl die Narren am 16. November vor allem sich und den Karneval feiern, herrscht „Kostüm-Verbot“. „Es ist ja keine Prunksitzung“, erklärt Vivien Greve. „Deshalb ist die Feier ohne Kostüm. Jeder kann ganz normal und leger kommen.“

Kirchlinde feiert Karneval – und das zum 50-jährigen Bestehen ganz ohne Kostüme

Präsidentin Vivien Greve freut sich auf das Jubiläum. © Carolin West

Um 18 Uhr geht es los, zunächst nur für die Narrenzunft und geladene Gäste. Ab 19 Uhr ist Einlass für die öffentliche Veranstaltung, die um 20.11 Uhr beginnt. „Der Eintritt ist frei und es wird bis 23 oder 24 Uhr gefeiert.“

Die Blau-Goldenen haben ein eigenes Programm mit Tanz und Gesang geplant. Aber auch ein DJ wird zum Jubiläumsfest in der Aula des Bert-Brecht-Gymnasiums (BBG), Sumbecks Holz 5, dabei sein.

15 Freunde gründeten die Narrenzunft

Gegründet wurde die Narrenzunft im Mai 1969. „15 Freunde, die Lust auf Karneval hatten, haben sich zusammengeschlossen“, erzählt Vivien Greve. Das Gründungsfest fand fast auf den Tag genau 50 Jahre vor der Jubiläumsfeier statt: am 15. November 1969.

Kirchlinde feiert Karneval – und das zum 50-jährigen Bestehen ganz ohne Kostüme

Das sind die Gründer der Narrenzunft. © Narrenzunft

Der Verein hatte sein Zuhause in der Gaststätte „Sängerheim“ – und er wuchs schnell, genauso wie der Zuspruch für seine Veranstaltungen. Deshalb war es eine Erleichterung für die Narrenzunft, als sie 1982 mit dem Kinderkarneval und der Prunksitzung in die Aula des BBG umziehen konnte.

Kirchlinde feiert Karneval – und das zum 50-jährigen Bestehen ganz ohne Kostüme

So sahen die Garde-Tänzerinnen von Blau-Gold Kirchlinde früher aus. © Narrenzunft

„Und da sind wir bis heute.“ Nur die Weiberfastnachtsveranstaltung, die 2000 hinzu kam, fand zunächst in der alten Schützenhalle statt. Inzwischen ist sie in die Alte Schmiede umgezogen. Das neue Vereinsheim befindet sich an der Westerwikstraße 13.

Wenn gerade keine Karnevals-Session ist, bietet die Narrenzunft Garde-, Show- und Solo-Tanztraining für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an.

Es gab seit drei Jahren keine Prunksitzung mehr

Während die Weiberfastnacht und der Kinderkarneval bis heute erfolgreich laufen, ist die jährliche Prunksitzung das Sorgendkind der Narrenzunft. Denn seit drei Jahren gibt es keine mehr, auch 2020 wird keine stattfinden.

Kirchlinde feiert Karneval – und das zum 50-jährigen Bestehen ganz ohne Kostüme

So sieht der Kinderkarneval bei Blau-Gold aus. Er ist bis heute erfolgreich. © Rüdiger Barz (A)

„Wir haben sehr viele Kinder im Verein, was gut ist“, sagt Vivien Greve. „Aber so können wir organisatorisch keine Prunksitzung stemmen. Die Helfer fehlen einfach.“ Greve hofft, dass der Verein bis 2021 einige erwachsene Mitglieder gewinnen kann.

„Wir wünschen uns natürlich, dass wir wieder eine Prunksitzung machen können.“ Doch jetzt sei erst einmal die Vorfreude auf die Jubiläumsfeier groß. „Wir sind alle ganz aufgeregt“, sagt Vivien Greve.

Die Narrenzunft möchte neue Mitglieder gewinnen

Auch die sei vielleicht eine Möglichkeit, neue Mitglieder zu gewinnen. „Vielleicht können wir ja sogar jemanden motivieren, der eigentlich nichts mit Karneval zu tun hat – so wie meine Mutter damals.“

Kirchlinde feiert Karneval – und das zum 50-jährigen Bestehen ganz ohne Kostüme

Der aktuelle Vorstand der Narrenzunft wurde im Mai gewählt. Präsidentin ist Vivien Greve (vorne, 2.v.r.). © Narrenzunft

Denn die sei mit ihr gemeinsam in den Verein eingetreten. Das sei auch jetzt noch manchmal so: Wenn ein Kind eintritt, kommt mindestens ein Elternteil mit. „Vielleicht wird das ja wieder mehr.“

Die Vorbereitungen für den 16. November laufen auf Hochtouren. Seit circa drei Monaten arbeitet die Narrenzunft intensiv an der Gestaltung ihrer Jubiläumsfeier, aber auch vorher wurden schon Vorbereitungen getroffen.

Und welcher Musikstil erwartet die Gäste am Samstag: „Natürlich läuft auch Schlager, aber es muss nicht unbedingt ‚Viva Colonia‘ sein“, sagt Vivien Greve. „Hauptsache, die Musik macht gute Laune.“

Lesen Sie jetzt