Ein Streifenwagen der Polizei fährt durch die Dortmunder Fußgängerzone. In ganz Deutschland hat am Montag, 02.11.2020, ein Teil-Lockdown begonnen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen. © picture alliance/dpa
Polizei-Kontrollen

Kita, Hotel, Sportplatz: Was in Corona-Zeiten alles nicht erlaubt ist

In den Polizeimeldungen der vergangenen Wochen tauchen Orte auf, die man dort vor der Pandemie nie vermutet hätte. Kita, Büro, Café, zuletzt ein Hotel – vieles kann „illegal“ sein.

Die Polizei Dortmund und das Ordnungsamt sind in der Corona-Pandemie an ungewöhnlichen Orten gefordert. Weil der Infektionsschutz in zahlreichen Bereichen strenge Regeln erfordert, gelten alltägliche Dinge inzwischen als Verstöße.

Champagner-Party im Büro, blühendes Leben im Internetcafé

Über den Autor
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.