Verdi-Demo in Dortmund
Verdi fordert bessere Arbeitsbedingungen, Maßnahmen gegen Fachkräftemangel und mehr Lohn. © Oliver Schaper (Archiv)
Erzieher, Pädagogen, Sozialarbeiter

Kita-Warnstreik in Dortmund: Große Kundgebung und 2 Märsche geplant

Viele Kitas könnten am Donnerstag geschlossen bleiben. Die Gewerkschaft Verdi ruft zum Warnstreik auf. In Dortmund ist eine große Kundgebung geplant - und Streikmärsche mit Folgen für den Verkehr.

Da es sich um einen Warnstreik handele, sagt Stadtpressesprecher Michael Meinders, könne er nicht vorhersagen, welche Kitas konkret geschlossen bleiben. „Nach den Erfahrungen zurückliegender Warnstreiks könnten rund ein Viertel der Fabido-Kindertageseinrichtungen pädagogisch besetzt sein“, sagt Michael Meinders.

Aktualisierung 27.4.:

Ursprüngliche Meldung 26.4.:

Fabido-Kitas betroffen

Streikmarsch zieht um den Wall

Straßensperrungen und Staus erwartet

Über die Autorin
Redakteurin
Sarah Bornemann, Jahrgang 1986, arbeitet seit Oktober 2013 als Redakteurin in der Dortmunder Lokalredaktion. Sie hat Journalistik in Leipzig sowie Germanistik und Soziologie in Münster studiert. Für das Volontariat bei Lensing Media kehrte sie nach sieben Jahren ins Ruhrgebiet zurück.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.