Drohender Mangel

Klinikum Dortmund braucht dringend gesunde Blutspender

Das Klinikum Dortmund sucht aktuell dringend gesunde Blutspender. Ein Mangel droht, da das Klinikum auch umliegende Krankenhäuser mitversorgt. Spender kriegen auch etwas zurück.
Das Klinikum sucht aktuell dringend nach Blutspendern, denn ein Mangel droht.
Das Klinikum sucht aktuell dringend nach Blutspendern, denn ein Mangel droht. © Klinikum

Die Liegen bleiben leer: Das Klinikum Dortmund sucht dringend nach gesunden Blutspendern, denn momentan erklären sich immer weniger Menschen bereit zu spenden. Bereits seit Januar macht das Probleme. Denn Blut wird nicht nur für Operationen, sondern auch für Verbrennungspatienten oder Krebstherapien benötigt.

Corona ist ein Grund

Das Fernbleiben der Spender hat wohl verschiedene Gründe. Besonders die Corona-Pandemie ist aber wohl dafür verantwortlich, vermutet Dr. Uwe Cassens, Leiter des Instituts für Transfusionsmedizin. Denn bei hohen Inzidenzen seien viele Menschen in Quarantäne. Und auch die Sorge vor einer Ansteckung spiele bei manch einem eine Rolle.

Dabei sei letzteres im Fall der Blutspende unbegründet. Wie üblich finde vor der Blutabgabe eine ärztliche Untersuchung statt – nur wer fit ist, darf auch spenden. „Eine Spende ist absolut ungefährlich. Die Sicherheit sowohl für Spender als auch für unsere Patienten steht natürlich an oberster Stelle“, erklärt Cassens.

Aufwandsentschädigung

Für eine Blutspende an der Alexanderstraße 6-10 erhalten Spender eine Aufwandsentschädigung von 20 Euro, für Plasma-Spenden 25 Euro. Spenden können gesunde Menschen zwischen 18 und 68 Jahren, die über 50 Kilo wiegen. Ein Termin ist nicht notwendig, aber möglich.

Weitergehende Informationen und Terminbuchungen gibt es unter www.blutspendedo.de

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.