Neue unfallchirurgische Ambulanz soll Experten an einem Ort vereinen

Klinikum Dortmund Nord

Das Klinikum Nord hat eine neue Unfall-Ambulanz: In fünf modern ausgestatteten Behandlungsräumen stehen Patienten ab sofort Experten verschiedener Disziplinen zur Verfügung.

von Daniel Reiners

Dortmund

, 26.08.2020, 20:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dr. Thorsten Strohmann (links) und Dr. Jens-Peter Stahl präsentieren die neue unfallchirurgische Ambulanz des Klinikums Dortmund Nord.

Dr. Thorsten Strohmann (links) und Dr. Jens-Peter Stahl präsentieren die neue unfallchirurgische Ambulanz des Klinikums Dortmund Nord. © Klinikum Dortmund

Egal ob es zu Verbrennungen, Arbeitsunfällen oder Sportverletzungen kommt - nach einem Unfall ist die erste Anlaufstelle häufig die Unfallchirurgie. Im Klinikum Dortmund Nord wurde jetzt eine neue unfallchirurgische Ambulanz eröffnet. Das geht aus einer Pressemitteilung des Klinikum Dortmund hervor.

Von der Hand über die Wirbelsäule bis zum Fuß sollen dort künftig Verletzungen und Unfallfolgen jeglicher Art versorgt werden.

Dr. Jens-Peter Stahl, Direktor der Klinik für Unfall-, Hand und Wiederherstellungschirurgie, sieht es bei der Behandlung solcher Verletzungen als besonders wichtig an, Patienten von der Erfahrung der Ärzte profitieren zu lassen. Aus diesem Grund habe das Klinikum bereits verschiedene vor-stationäre Sprechstunden eingerichtet, in denen die Betroffenen von den jeweiligen Experten für die Verletzung betreut würden.

Fünf modern ausgestattete Räume mit großer Bildtechnik

Zusammen mit seinem Team behandelt Stahl in der unfallchirurgischen Ambulanz zudem auch Patienten mit einer ärztlichen Einweisung zur stationären Behandlung sowie Schwerbrandverletzte.

In den fünf modern ausgestatteten Behandlungsräumen können Ärzte künftig Befunde und geplante Eingriffe auf großen Bildschirmen detailliert mit den Patienten besprechen.

Zu finden ist die neue Ambulanz im Erdgeschoss des Klinikums Nord. Der Wartebereich sowie die Behandlungsräume wurden laut Pressemitteilung komplett modernisiert und passend zur Region mit Bildern von Dortmunder Sehenswürdigkeiten wie dem Floriansturm oder dem Dortmunder U ausgestattet.

In der neuen unfallchirurgischen Ambulanz das Klinikum Dortmund Nord stehen in fünf Behandlungsräumen große Bildschirme zur Verfügung, um den Patienten ihre Diagnosen besser erklären zu können.

In der neuen unfallchirurgischen Ambulanz das Klinikum Dortmund Nord stehen in fünf Behandlungsräumen große Bildschirme zur Verfügung, um den Patienten ihre Diagnosen besser erklären zu können. © Klinikum Dortmund

Klinikum Dortmund stellt eine von Deutschlands größten Kliniken

Die Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie im Klinikum gehört zu den größten Kliniken dieser Art in ganz Deutschland. Mit der Eröffnung der neuen unfallchirurgischen Ambulanz habe man nun einen Weg gefunden, um sämtliche Experten für die Behandlung von Unfallfolgen an einer Stelle zu vereinen.

"Bei uns steht die ganzheitliche Unfallchirurgie im Vordergrund - also der Patient und nicht nur sein Knie, seine Hüfte oder sein Finger", so Stahl. Entsprechend würden Verletzungen aller Schweregrade nach den aktuellen medizinischen Standards behandelt. Anschließend würde in Zusammenarbeit mit verschiedenen Rehabilitationskliniken die weitere Versorgung der Patienten von dem Team organisiert.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - zwei Mal am Tag bestens informiert

Lesen Sie jetzt