Knapp 1000 Jugendliche suchen noch eine Lehrstelle

In Dortmund

Bis Ende September hatten in Dortmund knapp 1000 Jugendliche noch keine Lehrstelle gefunden. Das geht aus der Bilanz der Arbeitsagentur zum Ausbildungsjahr 2014/15 hervor. Die Agentur stellte auch Arbeitsmarktzahlen vor: Die Arbeitslosenquote in Dortmund ist mit 12,1 Prozent weiter hoch - aber so niedrig wie seit 2007 nicht mehr.

DORTMUND

, 29.10.2015, 17:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Knapp 1000 Jugendliche suchen noch eine Lehrstelle

Ob über die Jobbörse im Internet oder vor Ort: 4735 Bewerber haben sich von Oktober 2014 bis September 2015 bei der Arbeitsagentur Dortmund gemeldet, um eine Ausbildungsstelle zu bekommen.

Ausbildungsmarkt: 3363 gemeldete Stellen, 4735 Bewerber

Bei der Arbeitsagentur Dortmund haben sich vom 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015 4735 Bewerber für eine Ausbildung gemeldet – 43 weniger als im Vorjahr. Dortmunder Unternehmen meldeten 3363 Ausbildungsstellen (- 140). Dass wieder – "wie schon seit Jahren" – so viele Ausbildungsstellen für Jugendliche fehlen, ist aus Sicht von Dortmunds DGB-Chefin Jutta Reiter "bedenklich". 

Ende September hatten knapp 1000 Bewerber, die bei der Agentur registriert sind, noch keine Stelle gefunden. 307 Jugendliche warteten beharrlich; 687 überbrücken in der Schule oder im Freiwilligendienst Zeit, bis es doch noch mit der Lehrstelle klappt. "Mehr junge Leute mussten sich in diesem Jahr eine Alternative suchen, weil sie im ersten Rutsch keine Ausbildungsstelle gefunden haben", sagte Astrid Neese, Chefin der Arbeitsagentur Dortmund. Sie zog am Mittwoch mit Reiter sowie Vertretern der Industrie- und Handelskammer (IHK) und der Handwerkskammer (HWK) Dortmund Bilanz.

Aus Sicht der IHK ist die Lage auf dem Ausbildungsmarkt "erfreulich stabil": In Dortmund, Hamm und dem Kreis Unna will die Kammer bis Jahresende zum vierten Mal in Folge über 5000 Ausbildungsverträge verzeichnet haben. Die HWK hatte bis Ende September 844 Ausbildungsverträge in Dortmund verzeichnet, 50 mehr als im Vorjahr. Allerdings waren 239 Lehrstellen noch unbesetzt. 

Arbeitsmarkt im Oktober: 36.397 Dortmunder ohne Job

36.397 Arbeitslose gab es im Oktober in Dortmund (September: 36.874): "Damit sind wir nicht zufrieden", sagt Arbeitsagentur-Chefin Astrid Neese. Allerdings habe es dieses Jahr eine kontinuierlich gute Entwicklung gegeben, die sich im Oktober in einer erneut gesunkenen Arbeitslosenquote von 12,1 Prozent niederschlägt. Es ist die niedrigste Quote seit Oktober 2007. Weil der Winter ansteht, geht Neese nicht davon aus, dass die Quote dieses Jahr nicht noch weiter sinkt. 

Erfreulich: Neben der Jugendarbeitslosigkeit (3334 Arbeitslose unter 25 Jahren) ist auch die Zahl der Langzeitarbeitslosen im Oktober zurückgegangen: Sie sank von 16.944  auf 16.702.

Lesen Sie jetzt