Knuuuuuut feuert den Startschuss ab

Ex-Borusse Schirmherr des Clarenbergfestes

01.06.2007, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Hörde Knut Reinhardt «Knuuuuut», wird es am Samstag (16.6.) um 14 Uhr von den Rängen des Goystadions schallen. Denn dann eröffnet (Foto) als Schirmherr das Clarenbergfest unter dem Motto «Spiel und Sport verbindet» und gibt den Startschuss für den Marathonlauf der Kinder und Jugendlichen rund um den Clarenberg, den der VfL Hörde betreut. «Für mich ist es ein Riesenspaß, an Projekten zur Integration teilzunehmen», erklärt der Ex-Borusse, der bis 1999 knallharte Schüsse durchs Westfalenstadion ballerte. «Schließlich arbeite ich selbst an einer Schule mit riesigem Ausländerpotenzial.» Während die Kinder ab etwa 14.30 Uhr vom Goystadion aus ein bis zwei Kilometer um den Clarenberg laufen, eröffnen Nachbarschaftsbüro, Diakonie und das Stadtteilbüro mit zahlreichen Ehrenamtlichen die Spielemeile auf dem Clarenberg. Auf die Besucher wartet ein buntes Programm mit Hüpfburg, Kistenklettern, Dosenwerfen, Kinderschminken und Spezialitäten aus aller Welt. «Eine gute Gelegenheit für die Nationalitäten und Kulturen miteinander in Kontakt zu kommen», findet Ursula Burmann von der Diakonie, die russische Spezialitäten anbietet. «Viele Bewohner sind ehrenamtlich an dem Fest beteiligt, um die Identifikation mit ihrem Wohnumfeld zu demonstrieren», erläutert Koordinatorin Sabine Dietrich vom Arbeitskreis Clarenberg. Sie hofft, dass das traditionsreiche Fest, das die Ruhr-Lippe Wohnungsgesellschaft, Volksbank und SPD Hörde-Süd als Sponsoren unterstützen, wie in den Vorjahren mehr als 1000 Besucher anzieht. Knut Reinhardt ist mit seiner Familie auf jeden Fall bei jedem Wetter dabei. het

Lesen Sie jetzt