Das Gesundheitsministerium hat veröffentlicht, mit wie vielen Ampullen des Impfstoffs die Bundesländer in den kommenden Wochen rechnen können.
Das Gesundheitsministerium hat veröffentlicht, mit wie vielen Ampullen des Impfstoffs die Bundesländer in den kommenden Wochen rechnen können. © picture alliance/dpa
Corona-Impfung

Krankenhaus-Chef schon geimpft, während Ärzte und Pfleger noch warten

In einem Dortmunder Krankenhaus ist der Geschäftsführer gegen das Coronavirus geimpft worden, bevor das medizinische Personal vollständig versorgt ist. Einige finden das „skandalös“.

Es gibt feste Vorgaben dafür, nach welcher Priorisierung das Personal an Krankenhäusern eine Impfung gegen das Coronavirus erhält. Im St.-Johannes-Hospital in der Dortmunder Innenstadt ist diese Reihenfolge missachtet worden.

Empörung bei Menschen aus dem Umfeld es St.-Johannes-Hospitals

Sprecherin: „Alle Beschäftigten der Kategorie 1 waren bereits geimpft“

Entscheidung, die Geschäftsführung zu impfen, fiel „ad hoc“

„Verknappung“ des Impfstoffs war laut der St.-Johannes-Gesellschaft nicht bekannt

Kein vergleichbarer Fall in anderen Dortmunder Kliniken

Über den Autor
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.