Diese Torte erhält ihre grüne Farbe von einer ganz speziellen Zutat: Spinat. Doch das „Kieztörtchen“ ist nicht einmal das einzige Café an dieser Straße, das Gemüse in Kuchen verbackt.
Diese Torte erhält ihre grüne Farbe von einer ganz speziellen Zutat: Spinat. Doch das „Kieztörtchen“ ist nicht einmal das einzige Café an dieser Straße, das Gemüse in Kuchen verbackt. © Joscha F. Westerkamp
Dortmunds kulinarische Quartiere

Die wenig bekannte Gastro-Meile des Dortmunder Kreuzviertels

Der Neue Graben gilt als Maß aller Dinge, wenn es ums Ausgehen im Kreuzviertel geht. Doch dabei gibt es in Dortmunds Szene-Quartier eine Straße mit einer noch größeren Gastro-Dichte.

Das Kreuzviertel ist eines der beliebtesten Ausgehviertel Dortmunds. Als Gastro-Meile des Quartiers gilt vor allem der Neue Graben, an dem praktisch an jeder Kreuzung mindestens ein Lokal oder Restaurant auf Gäste wartet.

DORTMUNDS KULINARISCHE QUARTIERE

Kegeln statt Party im neuen „Sissikingkong“

Weine aus dem „Cabernet & Co“

Spinat als natürliche Farbe im „Kieztörtchen“

Regelmäßige Kino- und Spieleabende im „Café Sonntag“

Bezahlbare Luxus-Ofenkartoffeln im neuen „Piya“

Burger schon ab morgens im „Base Kitchen“

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.