Kurioses Geschenk lässt Dortmunder Dragqueen ratlos zurück

rnSpurensuche

Der neue Lockdown hat auch Dortmunds Dragqueen Antonella Rossi hart getroffen. Soll sie ein kurioses Geschenk vor der Haustür trösten? Antonella startet eine große Suche. Viele fiebern mit.

Wambel

, 11.11.2020, 11:51 Uhr / Lesedauer: 2 min

Blumen, Pralinen, Kekse und Unmengen an weiteren Leckereien türmen sich in dem Einkaufswagen, der plötzlich am Montag (9.11.) vor der Haustür von Antonio Waldmann-Russello alias „Antonella Rossi“ in der Rütlistraße steht. Darin befindet sich keine Karte, keine Notiz und kein Hinweis, woher der Berg an Blumen und Süßkram kommt.

Dieser Einkaufswagen mit Schokolade und Blumen lässt Raum für viele Spekulationen.

Dieser Einkaufswagen mit Schokolade und Blumen lässt Raum für viele Spekulationen. © Antonino Waldmann-Russello

Kunstszene in der Corona-Krise hart getroffen

Die Kunstszene ist von der Corona-Krise hart getroffen, besonders jetzt im November-Lockdown leidet auch Dortmunds bekannteste Dragqueen Antonella Rossi: Alle Shows im November sind abgesagt, auch für Dezember trudeln nach und nach die Absagen ein - Perücken, Stilettos und Kleider hängen im Schrank. Ist das der Grund für den mysteriösen Einkaufswagen vor der Tür?

Jetzt lesen

Seine ersten Reaktionen auf den Wagen seien gemischt gewesen, sagt Waldmann-Russello im Gespräch mit dieser Redaktion. „Ich freue mich, wenn ich weiß, von wem die Geschenke kommen. Jetzt bin ich eher in Sorge, dass damit etwas nicht stimmen könnte. Fans haben meine private Adresse normalerweise nicht“, sagt er.

Aufruf bei Facebook: Suche nach dem mysteriösen Überbringer

Auf Facebook hat der Travestiekünstler nun einen Aufruf gestartet, ihn bei der Suche nach dem mysteriösen Unbekannten zu unterstützen. Stand Dienstag (10.11.) wurde der Beitrag 54 Mal geteilt.

Nicht nur die Geschenke, auch der Einkaufswagen an sich machte Waldmann-Russello stutzig. Sein erster Hinweis führte ihn dank des Edeka-Logos zur Filiale Reinemann in der Geßlerstraße. Dort rief er an. „Die Ware hätte ja auch geklaut sein können“, sagt er. Dem war aber nicht so, bestätigte die Überwachungskamera und Kassiererin Bärbel Westrup.

Kassiererin beschreibt den Käufer der Schokolade

Sie erinnerte sich auf Nachfrage der Redaktion sofort: „So ein Einkauf ist wirklich untypisch. Schokolade und Blumen im Wert von knapp 100 Euro kauft selten jemand.“ Sie hoffe nur, dass der Käufer die Geste gut gemeint habe. Rätselhaft komme ihr das trotzdem vor.

„Eine Blume und eine Tafel Schokolade hätten es doch auch getan, oder?“, fragt sie. Er sei circa 1,80 Meter groß gewesen und habe Jeans und ein orangenes Poloshirt getragen, nach Vorschrift auch eine Maske.

Jetzt lesen

Jetzt fiebert die gesamte Filiale mit Antonio Waldmann-Russello mit, ob der Unbekannte ermittelt werden kann. Der Polizei wolle er nicht Bescheid geben, sagt Waldmann-Russello. Die Ware sei ja ordnungsgemäß gekauft worden. Bevor er aber die Süßigkeiten genießen könne, müsse er schon wissen, von wem sie kommen. Sonst bliebe ein ungutes Gefühl zurück und viel Raum für Spekulationen. Er hoffe, das Rätsel bald zu lösen.

Lesen Sie jetzt