Kurze Verfolgungsjagd an der Gildenstraße endet in einem Kampf

Polizei

Supermarkt-Mitarbeiter verfolgten einen Ladendieb, der am Freitag (16.7.) aus einem Discounter in Hörde flüchtete. Der junge Mann wehrte sich massiv gegen seine Verfolger.

Hörde

, 19.07.2021, 12:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei nahm einen wehrhaften 26-Jährigen fest.

Die Polizei nahm einen wehrhaften 26-Jährigen fest. © picture alliance/dpa

Einen aufregenden Arbeitstag hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Discounters in Dortmund-Hörde am Freitag (16.7.). Denn ein 26-jähriger Mann machte den Mitarbeitenden ganz schöne Probleme.

Der Mann wollte ersten Erkenntnissen zufolge aus einem Discounter an der Gildenstraße (nahe der Nortkirchenstraße) gegen 10.55 Uhr verschiedene Lebensmittel entwenden. Als ihn eine 52-jährige Mitarbeiterin daraufhin ansprach, flüchtete er aus dem Geschäft. Gemeinsam mit weiteren Mitarbeitern lief die Dortmunderin dem Mann hinterher.

Tatverdächtiger wehrte sich massiv

Die Verfolgungsjagd endete relativ schnell. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite konnten sie den Tatverdächtigen stellen und festhalten. Dabei ging die Aufregung dann weiter. Denn der 26-Jährige wehrte sich massiv – mehrfach schlug und trat der Mann um sich. Die Mitarbeitenden blieben jedoch unverletzt.

Die alarmierten Polizisten konnten den kämpferischen Mann schließlich fixieren und vorläufig festnehmen. Sie brachten ihn zur Polizeiwache. Den 26-Jährigen ohne festen Wohnsitz erwartet ein Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahls.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt