Kurzer Lichttest am großen Weihnachtsbaum erlaubt ersten Blick auf diesjährige Beleuchtung

Weihnachtsmarkt

Bis der Weihnachtsbaum auf dem Hansaplatz in seiner ganzen Pracht erstrahlt, dauert es noch. Ab 26. November leuchtet er auf dem Marktplatz. Es gibt aber Fotos vom ersten Lichttest.

Dortmund

, 14.11.2018 / Lesedauer: 2 min
Kurzer Lichttest am großen Weihnachtsbaum erlaubt ersten Blick auf diesjährige Beleuchtung

Ein erster Lichttest ließ den Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz erstrahlen und sorgte für Rätselraten über den diesjährigen Schmuck. © Stephan Schütze

Für einige Minuten leuchteten am Mittwochabend die Kerzen und Kugeln am Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz. Fotograf Stephan Schütze erwischte den Moment zufällig vor Ort.

Seine Schnappschüsse sorgten für Rätselraten. Was hängt da im Halbschatten über dem Dortmund-Schriftzug? Ist es wieder ein großer Engel? Ein Rentier-Kopf? Oder ganz lokalpatriotisch das geflügelte Nashorn, Symboltier des Konzerthauses?

Das offizielle Richtfest ist am Freitag, dann bekommt der größte Weihnachtsbaum der Welt rechtzeitig vor Eröffnung des Dortmunder Weihnachtsmarktes die Spitze aufgesetzt. Eingeschaltet wird die Beleuchtung, insgesamt rund 48.000 Lichter, verteilt auf 45 Meter Höhe, allerdings erst ab Montag (26.11.), dem Tag nach Totensonntag. Dann leuchtet auch die Figur über dem Dortmund-Schriftzug.

Der Weihnachtsmarkt hat bereits nächste Woche Donnerstag (22.11.) 10 bis 21 Uhr, Freitag und Samstag (23. und 24.11.) von 10 bis 22 Uhr geöffnet.
Lesen Sie jetzt