Der Westenhellweg ist Dortmunds Einkaufsmeile. Der längste Leerstand © Oliver Schaper (Archivbild)
Shopping in Dortmund

Längster Leerstand am Westenhellweg könnte bald verschwinden

Der Westenhellweg ist das Herz von Dortmunds Einzelhandel – entsprechend begehrt sind die Ladenlokale dort. Ein Geschäft jedoch steht seit über drei Jahren leer. Das könnte sich bald ändern.

Einst war das Ladenlokal am oberen Westenhellweg ein kleines Aushängeschild von Dortmunds Einkaufsmeile, ein Beweis dafür, dass es dort auch außergewöhnliche Geschäfte im Filialisten-Dschungel gibt. Heute ist es nur noch beliebt bei Obdachlosen, die vor seinem überdachten Eingang ihre Schlaflager aufbauen.

Über drei Jahre war das die Geschichte des Gebäudes am Westenhellweg 136. Im Sommer 2018 hatte dort der etwas spleenige britische Lebensmittelmarkt „English Shop“ für immer seine Türen geschlossen. Auf einen Nachfolger wartete man vergebens. Schon seit geraumer Zeit ist es der längste Leerstand am Westenhellweg.

Doch nun kommt Bewegung in die Geschichte. Der neue Eigentümer des Hauses nimmt einen Neuanlauf bei der Vermietung des Ladenlokals. Seit kurzem ist eine Anzeige auf dem Immobilienportal „Immoscout24“ online.

Im Keller des Westenhellwegs 136 war die Diskothek Nachtgalerie angesiedelt.
Im Keller des Westenhellwegs 136 war die Diskothek Nachtgalerie angesiedelt. © Robin Albers © Robin Albers

Die 200 Quadratmeter Ladenfläche seien ab dem 1. November verfügbar, heißt es im Inserat, für 4.000 Euro monatliche Miete plus Nebenkosten. Die Schaufensterfront, über der aktuell immer noch das Schild des „English Shop“ prangt, werde „in Kürze erneuert“.

Hausbesitzer Erkan Özer kann sich auch ein größeres Geschäft dort vorstellen: Die ersten Etage könnte bei Bedarf mit dem Erdgeschoss verbunden werden. Außerdem gebe es mit den ebenfalls inserierten Räumen der ehemaligen Disko „Nachtgalerie“ weitere Lagermöglichkeiten im Keller.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
1984 geboren, schreibe ich mich seit 2009 durch die verschiedenen Redaktionen von Lensing Media. Seit 2013 bin ich in der Lokalredaktion Dortmund, was meiner Vorliebe zu Schwarzgelb entgegenkommt. Daneben pflege ich meine Schwächen für Stadtgeschichte (einmal Historiker, immer Historiker), schöne Texte und Tresengespräche.
Zur Autorenseite
Thomas Thiel