Trauer

Langjähriger Schauspieldirektor am Theater Dortmund ist tot

Er sei eine bedeutende künstlerische Persönlichkeit gewesen, der durch Menschlichkeit und feinen Humor bestach. Das Dortmunder Theater trauert um seinen ehemaligen Schauspieldirektor Michael Gruner.
Elf Jahre lang war Michael Gruner Schauspieldirektor am Theater Dortmund. © Theater Dortmund

Der ehemalige Schauspieldirektor des Theaters Dortmund, Michael Gruner, ist tot. Wie das Theater mitteilt, verstarb er am 20. Oktober 2021 im Alter von 76 Jahren. Gruner war von 1999 bis 2010 Direktor am Schauspiel Dortmund.

Wie das Theater schreibt, war er ein Vertreter des „klassischen Regietheaters, für den die tiefe inhaltliche Durchdringung eines Textes stets im Vordergrund stand und der es verstand, Form und Inhalt kongenial zu vereinen“.

Am Theater Dortmund löste der Tod des langjährigen Schauspieldirektors große Trauer aus. „Durch seine bedeutende künstlerische Persönlichkeit, seine authentische Menschlichkeit und seinen respektvollen Umgang mit allen Mitarbeitenden des Theaters war Michael Gruner nicht nur hochgeschätzt, sondern aufrichtig sehr beliebt“, heißt es.

„Großer Künstler und klassischer Theatermann“

Zum Tod von Michael Gruner sagt der Geschäftsführende Direktor Tobias Ehinger: „Mit Michael Gruner verlieren wir einen engen Freund und wunderbaren Menschen, der für sein und unser Dortmunder Theater lebte.“

Er selbst habe als junger Ballettmanager mit Gruner zusammengearbeitet: „Ich konnte einen großen Künstler und klassischen Theatermann erleben, der sehr oft eine Quelle der Inspiration für mich war. Wir alle, die ihn erleben durften, werden seine Aufrichtigkeit, seinen fairen Umgang und seinen feinen Humor schmerzlich vermissen.“