Mancherorts in Dortmund könnte es eng werden mit dem schnellen Internet fürs Home Office. © Alex Kulikov | unsplash.com (Symbolbild)
Mit Karte

Langsames Internet: Wo das Homeoffice in Dortmund Geduld erfordert

Wenn Eltern zu Hause arbeiten und Kinder zu Hause unterrichtet werden, braucht das eine schnelle Internetverbindung. An manchen Orten in Dortmund ist die allerdings weit weg.

Ein Lockdown ist eine belastende Zeit, auch für die eigene Internetverbindung. Wer von zu Hause aus arbeitet, lernt, spielt und sein Sozialleben organisiert, der braucht schon eine gute Leitung. Für einige Dortmunderinnen und Dortmunder ist wirklich schnelles Internet aber dann doch recht weit weg.

Im Lockdown steigt das abgefragte Datenvolumen

Karte zeigt weiße Flecken beim Breitband

Vor allem Ränder im Norden und Süden sind lahm dran

Fast zwei Drittel haben Gigabit-Geschwindigkeit

Über den Autor
Redakteur
Geboren in Dortmund. Als Journalist gearbeitet in Köln, Hamburg und Brüssel - und jetzt wieder in Dortmund. Immer mit dem Ziel, Zusammenhänge verständlich zu machen, aus der Überzeugung heraus, dass die Welt nicht einfacher wird, wenn man sie einfacher darstellt.
Zur Autorenseite
Bastian Pietsch

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.