Stifte, Schulbuch, Maske – aktuell gehört alles in den Klassenraum. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Meinung

Lasst die Schüler weiter Maske tragen – zumindest noch ein bisschen!

Keine Maskenpflicht im Unterricht mehr – ein Grund zur Freude? Unser Autor sagt nein und fordert: Lasst die Schüler weiterhin Masken tragen. Lange müssen sie es ja nicht mehr aushalten.

Durchseuchung der Kinder und Jugendlichen? Fragen Sie mal Mediziner. Die schlagen die Hände über dem Kopf zusammen und sagen: Nein, bloß nicht! Schützt die Schüler weiterhin! Haltet Hygienekonzepte und Maskenpflicht aufrecht! Zumindest jetzt noch.

Woran denken Sie, wenn ich sage: „Winter 2020/21“? An eine Temperaturkurve oder eher an die Inzidenz-Linien, an die zweite und dritte Corona-Welle? Glauben Sie tatsächlich, die Zahl der Corona-Infektionen bleibt 2021/22 so niedrig, wenn alles wieder drinnen stattfindet oder maximal unterm Vordach?

Nicht alle haben die Wahl, sich impfen zu lassen

Ja, wir sind geschützt durch die Impfung. Also wir, die wir alt genug sind. Bei denen keine medizinischen Gründe dagegensprechen. Und die wir uns bewusst dafür entschieden haben. Manche aber haben keine Wahl, zumindest noch nicht.

Bald schon könnten auch Fünf- bis Elfjährige gegen Corona geimpft werden – so wie gegen Masern, Mumps, Windpocken und und und. Wenn wir an dem Punkt sind, wenn die Impfquote unter Schülern tatsächlich hoch ist, wenn die Infektionsgefahr ohne Maske im Klassenraum gesunken ist – dann können wir die Maskenpflicht gerne abschaffen.

Aber jetzt? Das wäre zu früh.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite
Björn Althoff