Lastwagen brennen in der Dortmunder Nordstadt - zweite Brandstiftung in wenigen Tagen

Brandstiftung

Lichterloh haben am Sonntagabend zwei Kleinlaster auf dem Gelände der Stadtteilwerkstadt an der Burgholzstraße gebrannt - bereits zum zweiten Mal. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Dortmund

, 06.05.2019, 10:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lastwagen brennen in der Dortmunder Nordstadt - zweite Brandstiftung in wenigen Tagen

Die ausgebrannten Lkw auf dem Gelände der Stadtteilwerkstadt. © Oliver Volmerich

Um kurz nach 22 Uhr ging der Alarm ging bei der Feuerwehr ein. „Als die Kollegen eintrafen, standen die beiden kleinen Lkw bereits voll in Flammen“, so Feuerwehrsprecher Oliver Körner am Morgen. Die Flammen drohten, auf das angrenzende Gebäude der Stadtteilwerkstadt an der Burgholzstraße überzugreifen.

Rund zwei Stunden dauerte der Einsatz. Menschen wurden nicht verletzt. Die Polizei ermittelt laut Pressesprecher Sven Schönberg wegen Brandstiftung, ein Brandexperte sei derzeit vor Ort. Der Schaden wird auf 40.000 Euro geschätzt.

Ausgebrannter Wagen stand direkt daneben

Beim Einsatz am Sonntagabend stand direkt neben den brennenden Fahrzeugen noch das ausgebrannte Wrack eines anderen Lasters, berichtete Oliver Körner. Denn erst eine Woche zuvor - am 29. April - hatten genau an der gleichen Stelle zwei Sprinter gebrannt.

Das Feuer brach in dieser Nacht um 0.30 Uhr in dem Innenhof aus, der Schaden wird auf rund 60.000 Euro geschätzt. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen in diesem Fall von Brandstiftung aus und sucht Zeugen.

Lastwagen brennen in der Dortmunder Nordstadt - zweite Brandstiftung in wenigen Tagen

Bilder vom Einsatz der vergangenen Woche. Dieser Brand am 29. April richtete einen Schaden von rund 60.000 Euro an. © Polizei Dortmund

Haben Sie zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Unter der Rufnummer der Kriminalwache, 0231 - 132 7441, nimmt die Polizei Zeugenhinweise für beide Fälle entgegen.
Lesen Sie jetzt