Leeres Ladenlokal am Hauptfriedhof: Zukunft des Gebäudes ist geklärt

rnTalweg 37

Was passiert eigentlich mit dem Gebäude Talweg 37 am Dortmunder Hauptfriedhof, in dem sich einst ein Blumengeschäft und ein Café befand? Die Friedhofsverwaltung gibt Antworten.

Brackel

, 16.11.2020, 11:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es gibt ein kleines Gebäude, das viele Brackeler ins Herz geschlossen haben, weil sich Erinnerungen daran knüpfen, das aber nun schon seit Jahren leersteht. Gemeint ist das Ladenlokal am Talweg 37 am dortigen Eingang des Hauptfriedhofs.

Dort befand sich viele Jahre ein Blumenladen. Danach hatte das beliebte Café Blümchen von Conny Sievert und Ulli Möhle seinen Standort, bevor die beiden zum Wieckesweg und dann ins Brackeler Zentrum umzogen und ihr Café letztlich Ende August 2019 schließen mussten.

„Das Gebäude verwahrlost zusehends“

Der Brackeler Volker Heitland beklagt zum Beispiel, dass das Gebäude am Talweg 37 zusehends verwahrlose und er fragt: „Was passiert mit diesem Gebäude?“

Die Antwort gibt Uli Heynen, der stellvertretende Leiter des Hauptfriedhofs, in dessen Zuständigkeitsbereich das Gebäude fällt.

Jetzt lesen

Er sagt: „Das leerstehende Gebäude lässt sich leider nicht gewerblich nutzen, da der Eingang zu wenig frequentiert wird.“ Es handelt sich bei dem Eingang Talweg um einen Nebeneingang. Der Haupteingang des Friedhofes befindet sich am Gottesacker.

Es sei mittelfristig geplant, die nicht unter Denkmalschutz stehenden Gebäude an diesem Eingang zurückzubauen. Außerdem soll die dortige öffentliche Toilettenanlage komplett überholt oder erneuert werden.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt