Leicht bekleidet und regungslos: Polizei findet Mann auf McDonald‘s-Parkplatz

Redakteurin
Die Bundespolizei in Dortmund hat einen gesuchten Mann nahe des Dortmunder Flughafens hilflos aufgefunden – an einem McDonald‘s in Holzwickede.
Die Bundespolizei in Dortmund hat einen gesuchten Mann nahe des Dortmunder Flughafens hilflos aufgefunden – an einem McDonald‘s in Holzwickede. © Greis
Lesezeit

Bundespolizisten waren am Mittwoch (17.8.) gegen 18 Uhr auf einer Streifenfahrt in der Nähe des Dortmunder Flughafens unterwegs. Auf dem Parkplatz eines McDonald’s-Schnellrestaurants in Holzwickede entdeckten sie einen hilflosen Mann.

Wie die Pressestelle in einer Mitteilung schreibt, lag der 44-Jährige leicht bekleidet und regungslos auf einer Parkfläche. Auch als die Beamten ihn ansprachen, habe er keine Reaktion gezeigt. Erst als sie ihn berührt hätten, sei er aufgeschreckt. Auf die Polizisten habe er einen orientierungslosen Eindruck gemacht. Eine medizinische Versorgung sei jedoch von ihm mehrfach abgelehnt worden.

Staatsanwaltschaft suchte nach ihm

Im Gespräch habe der gebürtige Lüdenscheider ohne festen Wohnsitz dann erzählt, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorliege. Und so war es auch: Die Einsatzkräfte hätten festgestellt, dass er gleich zweimal von der Staatsanwaltschaft Dortmund gesucht wird.

In der Presserklärung dazu heißt es: „Das Amtsgericht Unna hatte den Mann im Juli 2022 rechtskräftig wegen Diebstahls und Hausfriedensbruch zu einer Freiheitsstrafe von zwei Monaten und zwei Wochen verurteilt. Des Weiteren hatte das Amtsgericht Dortmund den Gesuchten wegen besonders schweren Diebstahls und Diebstahls in mehreren Fällen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt.“

Der Mann wurde festgenommen. Anschließend sei er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht worden – voraussichtlich für rund 15 Monate.