Letzte Klappe für Kamerastudium

03.07.2007, 18:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für den Diplom-Studiengang «Kamera» gehen am Fachbereich Design der Fachhochschule nach 15 Jahren langsam die Lichter aus. «Spot an» heißt es dafür für ein neues Angebot «Digitalfilm und Filmsprache», das zum Wintersemester 2008/2009 in den Bachelor-Studiengang «Design, Medien, Kommunikation» integriert wird.

Damit stimmte das Rektorat einer Neuausrichtung des Studiengangs zu, nachdem die Akkreditierung eines Bachelor-Studiengangs Cinema/TV scheiterte. Verantwortlich für das neue Konzept zeichnet Prof. Adolf Winkelmann, Regisseur und Professor für Filmdesign an der FH. Der Dortmunder Filmemacher («Jede Menge Kohle», «Die Abfahrer») sieht in der Umstrukturierung einen entscheidenden Modernisierungsschritt, für den er sich bereits seit langem stark gemacht hat.

Am Fachbereich wurde bislang auf die traditionelle, analoge Kamera-Technik gesetzt, die noch immer einige hartnäckige Fans hat. Im Gegensatz zu einem isolierten Kamera-Studium werde sich das neue Angebot nicht nur auf Kino und Fernsehen beschränken, sondern systematisch filmsprachliche Kompetenz vermitteln, sagt Winkelmann: «Das Medium Film ist dabei, sich im Rahmen der digitalen Revolution vollständig neu zu erfinden.» Traditionelle Arbeitsteilung und Handwerkstradition verschwänden zunehmend, der digitale Film habe alle Kommunikationsbereiche erobert, so der Filmemacher, der die Studierenden besser auf einen sich wandelnden Markt vorbereiten möchte.

Zu den geplanten Investitionen in die digitale Zukunft gehört der Aufbau eines Digitalfilm-Labors als Forschungseinrichtung und Service-Center. Ausgestattet mit Aufnahme-, Bearbeitungs-, und Präsentationstechnik soll das Digitalfilmlabor möglichst vielen die Möglichkeiten des neuen Mediums nahe bringen. Studierende sollen dort die Chance erhalten, ihre Gestaltungsaufgaben und Projekte auch mit filmischen Mitteln zu realisieren.

Zum kommenden Wintersemester können letztmalig «Kamera»-Studierende ihr Studium in Dortmund aufnehmen und bis Sommersemester 2013 beenden. Auch ein Wechsel zum neuen Studienangebot soll möglich sein. Ergänzend zum Bachelor-Studiengang will der Fachbereich Design ein Masterangebot «Digitalfilm» entwickeln. rie

Das Rektorat will die Studierenden am Mittwoch (11.7.) über die Neuorientierung informieren.

Lesen Sie jetzt