Leukämiepatient Deniz (23): So geht es dem Dortmunder nach der Transplantation

rnKampf gegen Leukämie

Dem zwei Mal an Leukämie erkrankten Dortmunder Deniz Yelkuvan wurden am Donnerstag seine neuen Stammzellen transplantiert. Nun meldet er sich zu Wort.

Dortmund

, 27.08.2019, 16:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

22. August 2019, 18:23 Uhr bis 19:09 Uhr - diese Zahlen werden Deniz (23) immer in Erinnerung bleiben. Sie werden ihn nicht mehr vergessen lassen, wofür er gekämpft hat, schreibt er bei Instagram. Denn das ist nun sein „zweiter Geburtstag“.

Rückblende: Deniz ist gerade einmal 18 Jahre alt, als er zum ersten Mal die Diagnose Blutkrebs bekommt. 387 Tage ist er im Krankenhaus, bekommt eine Chemotherapie. Dann die erlösende Nachricht: Die lebensbedrohliche Krankheit ist besiegt.

Doch im April 2019 kommt die erneute Schock-Diagnose: Der Krebs ist zurück. Deniz braucht jetzt einen Stammzellspender. Daraufhin organisieren Familie und Freunde gemeinsam mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) eine Typisierungsaktion, durch die für Deniz ein passender Spender gefunden werden soll. Es beteiligen sich über 1500 Menschen.

Jetzt lesen

Im Juni kommt dann die gute Nachricht: Ein Spender ist gefunden. Der Familie fällt ein Stein vom Herzen. Doch beginnen kann die Transplantation nicht sofort. Deniz muss erst komplett krebsfrei sein, bevor es losgehen kann. Verschiedene Therapien sollen ihn darauf vorbereiten.

Deniz feiert seinen zweiten Geburtstag

Am Donnerstag, 22. August - also etwas mehr als vier Monate nach der zweiten Diagnose - feiert Deniz seinen oben erwähnten zweiten Geburtstag:

Es ist der Tag, an dem die Stammzelltransplantation komplikationslos durchgeführt wurde, berichtet Deniz auf Instagram. Er hofft, dass seine neuen Zellen in zwei bis drei Wochen anfangen zu arbeiten - und dass er dann als vollständig gesunder Mensch aus dieser „unglaublichen Geschichte“, so wie er sie selbst nennt, herauskommen wird.

Deniz‘ Vater Orhan Yelkuvan ist zuversichtlich, dass nun auch noch die letzte Hürde genommen wird. "In 18 bis 21 Tagen wissen wir, ob und wie das Transplantat arbeitet", erzählt er auf Anfrage unserer Redaktion.

Jetzt lesen

Positiver Blick in die Zukunft

Orhan Yelkuvan erzählt auch, dass er, wie auch schon die vergangenen fünf Jahre, positiv in die Zukunft blickt. Er ist sich sicher, dass Deniz‘ Körper das Transplantat annehmen wird. Aktuell ist Deniz noch ein wenig erschöpft, jüngst hat er noch zwei Chemotherapie-Sitzungen hinter sich gebracht. Zudem befindet er sich immernoch in Quarantäne, da sich sein Immunsystem gänzlich zurückgebildet hat. "Wenn die neuen Zellen bald vernünftig arbeiten, dann kann Deniz auch wieder nach Hause," so der Vater.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Knochenmark-Typisierung

Deniz hat zum zweiten Mal Leukämie - Stammzellenspender für Dortmunder Student gesucht

Die erste Diagnose erhielt Deniz mit 18 Jahren: Leukämie. Zunächst schien die Krankheit besiegt. Nun der Schock: Der Krebs ist zurück. Deniz braucht eine Stammzellenspende, um zu überleben.

Lesen Sie jetzt