Kleine Bühne statt der großen Halle: Casper spielte sein neues Album am Montagabend (16.5) im Dortmunder FZW.
Kleine Bühne statt der großen Halle: Casper spielte sein neues Album am Montagabend (16.5) im Dortmunder FZW. © Joscha F. Westerkamp
Konzert in Dortmund

„Leute, wir haben die Anlage zerstört“ – Rapper Casper im FZW Dortmund

Die Clubtour zu seinem neuen Album brachte Casper ins Dortmunder FZW. Gleich zu Beginn des Auftritts macht dort jedoch der Ton schlapp. Das Publikum überbrückte die Musik-Pause kreativ.

Er hätte auch mühelos die Westfalenhalle voll machen können, um sein neues Album „Alles war schön und nichts tat weh“ zu präsentieren. Stattdessen spielte Casper am Montagabend (16.5.) im Dortmunder FZW – in kleiner Runde sozusagen.

Liebevoller, sanfter, blumiger

Viele Fotos vom „Casper“-Konzert im FZW

Publikum rudert auf dem Boden wie bei Achim Reichel

Über die Autorin
Redakteurin
In Lippstadt aufgewachsen, zum Studieren nach Hessen ausgeflogen, seit 2018 zurück in der (erweiterten) Heimat bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Marie Ahlers

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.