Lichterfest im Westfalenpark steht an: Stadt Dortmund gibt nützliche Hinweise

Freier Mitarbeiter
Beim Lichterfest am Samstag (27.8.) werden zehntausende Besucher erwartet.
Beim Lichterfest am Samstag (27.8.) werden zehntausende Besucher erwartet. © Stephan Schütze (Archiv)
Lesezeit

Drei Großveranstaltungen am Samstag (27.8.) in Dortmund – DSW21 hat bereits am Mittwoch (25.8.) angekündigt, seine Flotte deutlich zu erhöhen. Nun hat auch die Stadt Dortmund Hinweise zum Besuch des Lichterfests im Dortmunder Westfalenpark veröffentlicht.

Neben den zusätzlichen Fahrten seitens DSW21 auf den Stadtbahnlinien rund um den Westfalenpark gibt es auch die Möglichkeit, mit dem Auto anzureisen. Zahlreiche Parkmöglichkeiten befinden sich laut Stadt zwischen Westfalenpark und Westfalenhalle entlang der Maurice-Vast-Straße.

Zudem gibt es die Parkplätze F2 und F3 an den Eingängen Blütengärten und Buschmühle. Sobald die Parkplätze in der Florianstraße belegt seien, werde die Straße gesperrt. Gleiches gelte auch für den Parkplatz F1 am Hotel Radisson Blu: Sobald dieser gefüllt ist, wird die Straße „An der Buschmühle“ ebenfalls gesperrt, heißt es.

Verzögerungen nach Veranstaltungsende

Laut Stadt kann sich die Abfahrt von den Parkplätzen F1, F2 und F3 nach der Veranstaltung verzögern. Zunächst müssten die Fußgänger sicher über die Brücke und zu den U-Bahnhaltestellen geleitet werden. Deshalb werde die Maurice-Vast-Straße zeitweise gesperrt, eine Abholung von Gästen sei nicht möglich.

Wer auf ein Taxi zurückgreifen will, findet welche am Kreisverkehr zwischen der B54 und der Maurice-Vast-Straße am Parkplatz D2 und im oberen Bereich der Straße „Am Kaiserhain“.

Der Florianturm ist laut Stadt bis 23.30 Uhr geöffnet. Die Seilbahn, von der man einen guten Blick auf den beleuchteten Park hat, fährt von 16 bis 22.30 Uhr von Berg zu Tal und wieder zurück. Von 22.30 bis 0 Uhr geht’s hingegen nur noch bergauf.

Bimmelbahn fährt auch

Auch die kleine Bimmelbahn ist von 16 bis rund 20 Uhr unterwegs. Wegen der Vorbereitungen für das Feuerwerk entfällt allerdings der Halt am Robinsonspielplatz. Der Bootsverkehr auf dem Buschmühlenteich ist eingestellt, weil dieser zur Sicherheitszone für den Aufbau des Feuerwerks gehört.

Aus Sicherheitsgründen wird der Bereich rund um die Abschussstelle des Feuerwerks und somit auch der Radweg zwischen den Eingängen Buschmühle und Hörde gesperrt. Radfahrer müssen den Weg über Phoenix-West umfahren.

Behindertenparkplätze gibt es laut Stadt in begrenzter Zahl an den Eingängen Florianstraße sowie Buschmühle. Weitere kostenpflichtige Parkplätze werden auf dem Parkplatz E2 reserviert. Begleiter von Personen mit einem Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen B kommen kostenlos in den Park.

Behindertentoiletten sind am Eingang Ruhrallee, am Café Zimt und Zucker, im Restaurant Durchblick, an der Altenakademie, am Eingang Hörde, an der Buschmühlenwiese, an der Festwiese und im Regenbogenhaus (bis 20 Uhr) zu finden.