Cinestar

Live aus New York: Im Kino in Dortmund kann man Musik erleben

In New York auf der Bühne – und live in Dortmund zu sehen: Ab Herbst 2021 gibt es zehn Übertragungen im Cinestar zu erleben. Große Namen stehen auf dem Programm.
Das Cinestar-Kino hinter dem Dortmunder Hauptbahnhof startet am 1. Juli nach einer langen Corona-Zwangspause neu. © Wilco Ruhland (Archiv)

An zehn Abenden kann man Aufführungen aus New York mitverfolgen – von 9. Oktober 2021 bis 4. Juni 2022, live aus der Metropolitan Opera.

Dabei sind unter anderem „Rigoletto“ und „Don Carlos“ von Giuseppe Verdi sowie „Ariadne auf Naxos“ von Richard Strauss. Alle Übertragungen finden an Samstagen statt, fast immer ab 19 Uhr. Ortszeit in New York dann: 13 Uhr.

Los geht es im Oktober mit „Boris Godunow“ von Modest Petrowitsch Mussorgski.

Die Termine im einzelnen

  • Samstag, 9. Oktober, 19 Uhr: Mussorgski „Boris Godunow“
  • Samstag, 23. Oktober, 19 Uhr: Blanchard „Fire shut up in my bones“
  • Samstag, 4. Dezember, 19 Uhr: Aucoin „Eurydice“
  • Samstag, 1. Januar, 19 Uhr: Massenet „Cinderella“
  • Samstag, 29. Januar, 19 Uhr: Verdi „Rigoletto“
  • Samstag, 12. März, 19 Uhr: Strauss „Ariadne auf Naxos“
  • Samstag, 26. März, 17 Uhr: Verdi „Don Carlos“
  • Samstag, 7. Mai, 19 Uhr: Puccini „Turandot“
  • Samstag, 21. Mai, 19 Uhr, Donizetti „Lucia di Lammermoor“
  • Samstag, 4. Juni, 19 Uhr, Dean „Hamlet“

Dort gibt es Tickets

Karten sind bereits im Vorverkauf erhältlich, entweder an der Kinokasse oder auf der Website von Cinestar. Normale Tickets kosten 32 Euro, mit der CineStarCARD gibt es aber eine Ermäßigung. Für ganz begeisterte Opern-Fans wird eine Abo-Karte für alle zehn Vorstellungen angeboten.

Was muss ich im Kino beachten?

Aktuell besteht im Dortmunder CineStar noch eine Maskenpflicht, auch während der Vorstellung. Zum Verzehr von Cola, Popcorn und anderen Snacks darf sie abgenommen werden. Ebenfalls erforderlich ist der 3G-Nachweis.