Unionstraße: 12-Tonnen-Lkw biegt rechts ab - und überrollt Fahrrad

Abbiegeunfall

Schock am Morgen: Der Fahrer eines 12-Tonnen-Lkw hat am Dienstag beim Rechtsabbiegen auf der Unionstraße einen Fahrradfahrer übersehen. Dabei hatte er den Dortmunder gerade erst überholt.

Dortmund

, 09.03.2021, 15:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Lkw überrollte das Fahrrad  - der Radfahrer konnte abspringen. Er blieb unverletzt.

Der Lkw überrollte das Fahrrad auf der Unionstraße. © Polizei Dortmund

Um kurz nach 8 Uhr am Dienstag (9. März) war der 59-jährige Radfahrer aus Dortmund auf der Unionstraße unterwegs, um geradeaus in Richtung Sunderweg weiterzufahren. Im Bereich der Kreuzung überholte ihn ein 53-jähriger Lkw-Fahrer aus Dortmund - und bog kurz darauf rechts in die Treibstraße ab.

Radfahrer bleibt unverletzt

Als der Lkw-Fahrer rechts abbog, übersah er offenbar den Radfahrer auf der Unionstraße. So heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei Dortmund.

Jetzt lesen

Der Radfahrer reagierte glücklicherweise schnell – und sprang zur Seite, sodass der Lkw nur das Fahrrad überrollte. Der 59-Jährige blieb unverletzt, am Fahrrad entstand ein Sachschaden.

Polizei weist auf Unfallgefahr beim Abbiegen hin

Den riskanten Unfall nimmt die Polizei Dortmund zum Anlass, um auf die hohe Unfallgefahr beim Rechtsabbiegen hinzuweisen, heißt es weiter. Es seien folgende Punkte zu beachten:

  • Auf den gesamten Straßenverkehr an einer Kreuzung achten und nicht durch Kopfhörer oder Ähnliches ablenken lassen.
  • Für Rechtsabbieger reicht der Blick in den Außenspiegel nicht. Es muss der Schulterblick beachtet werden.
  • Rechtsabbieger müssen geradeaus Radfahrende durchfahren lassen und gegebenenfalls stehen bleiben.
  • Schwächere Verkehrsteilnehmer sollten gut sichtbar gekleidet sein.
  • Unternehmen sollten Lkws mit Abbiegeassistenten ausstatten.

Die Polizei bietet Firmen außerdem kostenlose Fortbildungen für Unfallprävention an. Interessierte können sich beim zuständigen Kommissariat unter Tel. (0231) 132 41 22 und Tel. (0231) 132 41 36 melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Der positive Trend der Dortmunder Kriminalstatistik ist im ersten „Corona-Jahr“ 2020 gestoppt geworden. Die Polizei gibt dabei offen zu, dass man sich auch nicht alle Aspekte erklären kann. Von Kevin Kindel

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt