Ludger Wilde zur Wohnungssituation: „Weiter angespannte Lage in Dortmund“

Redakteur
Dortmunds Baudezernent Ludger Wilde sieht einige Entwicklungen auf dem Wohnungsmarkt in der Stadt kritisch.
Dortmunds Baudezernent Ludger Wilde sieht einige Entwicklungen auf dem Wohnungsmarkt in der Stadt kritisch. © Fotos Archiv/Montage Guth
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Wohnungsmarkt Makler erklärt irre Immowelt-Analyse: Steigen in Dortmund die Preise?

Kronprinzenviertel Hunderte Wohnungen in Bestlage: 2023 werden die ersten fertig, sagt Bauleiter Wissing

Meinung Wohnungsbau: Die Stadt hat große Pläne – aber die Zweifel mehren sich

1. Dortmund braucht mehr Leerstand

2. Der Neubau geht zu langsam voran

3. Es gibt zu wenige Wohnungen für Menschen mit geringem Einkommen

4. Die Preisentwicklung bei Wohneigentum ist weiterhin rasant

5. Die gute Nachricht: Es gibt viel Fläche